Lenovo stellt Cortana-Laptops, Alexa-Tablets und VR-Headset vor

    1. September 2017, 11:01
    2 Postings

    Neue Yoga- und Miix-Modelle, "Explorer"-Brille erlaubt Bewegungstracking ohne externer Sensoren

    Auch der chinesische Elektronikriese Lenovo hat sich auf der IFA in Berlin in Stellung für das Weihnachtsgeschäft gebracht. Dabei setzt man stark auf die smarten Sprachassistenten von Amazon und Microsoft. Und auch die Mixed-Reality-Brille wurde, passend zum kommenden Windows-Update, präsentiert.

    Yoga 920

    Dem im vergangenen Jahr vorgestellten Yoga 910 beschert man einen Nachfolger in Form des Yoga 920. Es handelt sich um einen 14-Zoll-Laptop mit dünnrandigen 4K-IPS-Display. Zum Einsatz kommen Intels neue Prozessoren der achten Core-Generation bis hinauf zur Quadcoreausführung des Core i7. Die Konfiguration reicht von acht bis 16 GB RAM und 256 GB bis 1 TB SSD-Speicher. Dazu kommen ein USB 3.0-Port und zwei USB-C-Anschlüsse. Dank Mikrofonen mit Far Field-Unterstützung lässt sich Cortana nun auch aus vier Metern Entfernung noch mit Sprachkommandos füttern.

    Das Yoga 920 kann, wie alle anderen Vertreter der Reihe, vollständig umgeklappt und auch im Zeltmodus verwendet werden. Das Gewicht startet je nach Ausführung bei 1,37 Kilogramm. Es soll in Europa noch im September auf den Markt kommen und wird in der Mindestkonfiguration 1.599 Euro kosten. Es wird auch ein Modell im "Star Wars"-Design geben, zu deren Verfügbarkeit aber noch keine näheren Informationen vorliegen.

    Yoga 720 12

    Das Yoga 720 wird wiederum um eine 12,5-Zoll-Ausführung ergänzt, es war bisher nur im 15,6- und 13,3-Zoll-Format zu haben. Dazu setzt die neue Variante anstelle der schwächeren Core-M-Prozessoren auf die Core-i-Serie. Es handelt sich allerdings nicht um die Chips der aktuellen, achten Generation, sondern deren Vorgänger der "Kaby Lake"-Reihe.

    Das Display unterstützt, wie gehabt, Stifteingabe. Der Marktstart on in den USA erfolgt im Oktober zu einem Preis ab 649 Dollar, Angaben für Europa fehlen noch.

    Frisch im Programm ist auch das Miix 520, ein Convertible mit abnehmbarem Tastaturdock im Stile des Microsoft Surface. Hier gibt es ein Prozessor-Update auf die neuesten Intel-CPUs. Es kommt im Oktober auf den Markt und ist dann ab 899 Euro zu haben. Es wird auch eine LTE-Variante geben.

    Home Assistant Pack

    Besitzer eines Tablets der Tab 4-Reihe können ihr Gerät künftig zu einer Smart Home-Zentrale machen. Das Home Assistant-Pack bringt einen andockbaren Lautsprecher mit drei Watt Output und Mikrofonen samt Far Field-Support mit.

    Wird das Tablet angesteckt, schaltet es automatisch auf das Home Assistant-Interface um. Dabei setzt man auf Amazons Sprachassistentin Alexa. An den Start geht die Erweiterung in den USA im Oktober für rund 80 Dollar.

    Lenovo Explorer

    Mit dem Lenovo Explorer hat man sich zudem für das Fall Creators Update von Windows 10 gerüstet. Die Brille erlaubt mithilfe von Kameras und Sensoren die Bewegung des Spielers auf einem Raum von bis zu 3,5 x 3,5 Meter. Dabei sollen auch Bewegungen wie Springen, Knien oder Hocken erkannt werden.

    Angeschlossen wird das Gerät über einen HDMI-Anschluss und USB-Port. Wer die virtuelle Realität kurzfristig verlassen will, kann das Visier hochklappen. Neben Microsofts VR-Controllern wird auch die Steuerung über Keyboard und Maus, einem Xbox-Controller oder Sprachkommandos für Cortana ermöglicht. 349 Dollar wird das Gerät alleine kosten, zusammen mit Microsofts Controllern werden 449 Dollar fällig. Es soll "in den kommenden Wochen" global verfügbar werden.

    Jedi-Game für US-Kunden

    US-Konsumenten vorbehalten bleibt die in Kooperation mit Disney entstandene "Star Wars: Jedi Challenge". Es handelt sich um ein Augmented-Reality-Abenteuer im bekannten Sci-Fi-Universum für Android und iPhones. Lenovo selbst bietet eine mobiles Headset unter dem Titel Mirage AR an. Dazu gibt es für das Spiel eigene Lichtschwert-Controller und eine Tracking-Kamera. Das Bündel wird im kommenden November für 200 Dollar angeboten, allerdings nur bei der Handelskette Best Buy. (red, 01.09.2017)

    Links

    Lenovo

    • Das Lenovo Yoga 12.
      foto: lenovo

      Das Lenovo Yoga 12.

    • Das Lenovo Miix 520.
      foto: lenovo

      Das Lenovo Miix 520.

    • Das Lenovo Home Assistant Pack
      foto: lenovo

      Das Lenovo Home Assistant Pack

    • Die Mixed-Reality-Brille Lenovo Explorer.
      foto: lenovo

      Die Mixed-Reality-Brille Lenovo Explorer.

    Share if you care.