Bang & Olufsen und LG stellen gemeinsamen Fernseher vor

    31. August 2017, 11:27
    4 Postings

    LG liefert einen 4K-fähigen Fernseher, Bang & Olufsen eine integrierte Soundbar

    Soundbars werden immer beliebter – kein Wunder, sorgen dünne Flachbildschirme doch dafür, dass der eigene TV-Klang alles andere als berauschend ist. Meist bieten TV-Hersteller selbst eigene Soundbars an, etwa Samsung oder Sony. Nun gibt es eine Partnerschaft zwischen zwei Spezialisten: LG und Bang & Olufsen bauen gemeinsam den BeoVision Eclipse, einen 4K-fähigen TV mit integrierter Soundbar.

    bang & olufsen

    Motorisierter Ständer

    Der Ständer des TV-Geräts ist motorisiert, der Fernseher kann also im Raum verschoben werden. Er beherrscht HDR und setzt auf ein OLED-Display. Streaming-technisch soll der BeoVision alle Stücke spielen und sowohl Video-Apps wie Netflix oder YouTube als auch Audiodienste wie Spotify unterstützen. Die Farben des Lautsprechers können frei gewählt werden, der Sound kann mit zusätzlichen Lautsprechern auf Surround-Sound ausgebaut werden. Dafür ist der Preis happig: Dass 55-Zoll-Modell schlägt mit 10.990 Dollar zu Buche. (red, 31.8.2017)

    • Artikelbild
      foto: bang&olufson
    Share if you care.