"Nationalraten" im ORF mit Hanno Settele und Lisa Gadenstätter

    30. August 2017, 16:32
    76 Postings

    NR-Wahl: Spitzenkandidaten präsentieren sich in ORF-Quiz-Talk –Start mit Neos-Chef Matthias Strolz am 18. September

    Wien – Alte "Club 2"-Sessel, der Wurlitzer, Stühle für die Kandidaten, ein großer Schreibtisch für Quizmaster Hanno Settele: Das Studio im ORF-Zentrum am Küniglberg wird gerade fertiggestellt, Ende der Woche finden dort die ersten Aufzeichnungen für das ORF-Quiz "Nationalraten – Die politische Quiz-Talk-Show" statt. Zugesagt haben die Chefs aller Parteien, die erste Sendung mit Matthias Strolz von den Neos wird am 18. September um 20.15 Uhr ausgestrahlt.

    Gesamtpaket

    Die Politiker zu überzeugen, hier mitzumachen sei nicht schwer gewesen, sagt ORF 1-Infochefin Elisabeth Totzauer. "Es besteht gewisses Vertrauen nach der 'Wahlfahrt' und es gibt klare Spielregeln". Es gehe nicht um tagespolitisches Hick-Hack. Totzauer: Wir wollen, dass möglichst viele Menschen nach der Sendung wissen, wofür die Politiker stehen, was ihr Gesamtpaket ist."

    Hanno Settele gibt den Quizmaster, der in jeder der fünf Folgen jeweils diesselben Bürger mit Fragen zur Wahl konfrontiert, "ZiB24-"Moderatorin Lisa Gadenstätter interviewt die Politiker. Quizstrecken und Talkrunde lösen sich ab. "Wir haben nicht vor, vorzuführen, dass das Volk nichts von den Politikern weiß oder umgekehrt. Wir haben auch nicht vor, den Politikern vorzuführen, wie uninformiert die Bevölkerung ist", sagt Settele.

    Quizkandidaten

    Die Quizkandidaten wurden von der Redaktion gemeinsam mit einem Meinungsforschungsinstitut ausgewählt und sollen Querschnitt der Gesellschaft sein. Gesucht wurden jedenfalls Wechselwähler, jede Art von politischen Funktionärstum war Ausschließungsgrund. 200 Menschen wurden durchtelefoniert, 80 davon zum Casting geladen. Jene fünf, die ausgewählt wurden, entsprechen demografischen Vorgaben.

    Es treten drei Frauen und zwei Männer im Alter zwischen 24 und 61 Jahren an. Pro Folge spielen sie um den Tagessieg und damit um den Einzug ins Finale. Das findet am 2. Oktober im Anschluss an die Sendung mit Christian* Kern statt. Hauptgewinn ist eine Reise, für den Tagessieg gibt es eine Münze (eine Unze Gold) im Wert von rund 1.000 Euro.

    Entwickelt wurde das neue Format unter der Leitung von ORF 1-Infochefin Elisabeth Totzauer, die Idee dazu kommt von Elisabeth Gollackner, die schon die ORF-"Wahlfahrt" kreiert hat. Für die Umsetzung ist Irina Oberguggenberger verantwortlich. (ae, 30.8.2017)

    Der "Nationalraten"-Fahrplan

    • Montag, 18. September, 20.15 Uhr, ORF 1: Folge 1 mit Matthias Strolz, Neos
    • Freitag, 22. September, 20.15 Uhr, ORF 1: Folge 2 mit Ulrike Lunacek, Die Grünen
    • Montag, 25. September, 20.15 ORF 1: Folge 3 mit Heinz-Christian Strache, FPÖ
    • Freitag, 29. September, 20.15 ORF 1: Folge 4 mit Sebastian Kurz, ÖVP
    • Montag, 2. Oktober, 20.15 ORF 1: Folge 5 mit Christian Kern, SPÖ – Finale im Anschluss

    Korrektur: Tippfehler – zunächst Stand hier Christina statt Christian. Wir danken für die Hinweise.

    • Hanno Settele und Lisa Gadenstätter laden ab 18. Oktober zum "Nationalraten" im ORF.
      foto: orf/thomas ramstorfer

      Hanno Settele und Lisa Gadenstätter laden ab 18. Oktober zum "Nationalraten" im ORF.

    • Im "Nationalraten"-Studio.
      foto: orf/leitner

      Im "Nationalraten"-Studio.

    • ORF 1-Infochefin Elisabeth Totzauer.
      foto: orf/thomas ramstorfer

      ORF 1-Infochefin Elisabeth Totzauer.

    • Elisabeth Gollackner (rechts) hatte die Idee zur Sendung, für die Umsetzung ist Irina Oberguggenberger verantwortlich.
      foto: orf/thomas ramstorfer

      Elisabeth Gollackner (rechts) hatte die Idee zur Sendung, für die Umsetzung ist Irina Oberguggenberger verantwortlich.

    Share if you care.