Kultursommer Semmering: Wenn das Sommerende nicht mehr weit ist

    29. August 2017, 17:04
    4 Postings

    Zum Finale treten Angelika Kirchschlager, Miguel Herz-Kestranek, Ursula Strauss und auch Maria Bill auf

    Semmering – Die Jahreszeit meint es temperaturmäßig auch mit dem Kultursommer Semmering ziemlich gut – und dies sogar offenbar bis zur nun letzten Woche. Das alte, auf genau 1000 Meter Seehöhe liegende sogenannte Palasthotel aus der Hochblüte der Sommerfrischezeit zur vorigen Jahrhundertwende (400 Zimmer!) war heuer erstmals seit einigen Jahren wieder Schauplatz künstlerischer Veranstaltungen.

    Florian Krumpöck, der Intendant des heuer noch bis 3. September laufenden Festivals, hat in luftiger Höhe Künstlerinnen und Künstler unterschiedlicher Sparten versammelt, um jeweils Donnerstag bis Sonntag ihr Können zu offenbaren. Und diese Woche wird nun also quasi die Endrunde im Kurhaus Semmering eingelegt. Mit Igor Strawinskys Petruschka sowie Felix Mendelssohn Bartholdys Sommernachtstraum geben Sivan Silver und Gil Garburg am Donnerstag eine schöne Kostprobe ihrer vielbeachteten Duettkunst am Klavier.

    Briefe an Brahms

    Empfindsamkeit ist auch am Tag darauf gefragt, wenn sich Mezzosopranistin Angelika Kirchschlager (liest auch aus Briefen) und Florian Krumpöck (am Klavier) quasi in Liedform mit der Beziehung von Clara und Robert Schumann mit dem Komponisten Johannes Brahms befassen.

    Von der Düsternis unerfreulicher Weltanschauung (Ich) über Der Ehrentag und Die Empfindsame bis hin zur spaßigen Ferialkorrespondenz zweier Freunde in Der Leuchtkäfer spielt Miguel Herz-Kestranek auf der Klaviatur seiner bekannten Schnitzler-Interpretationen. Und er gibt tags darauf noch einen Nachschlag mit Texten Peter Altenbergs.

    Des Wiener Slangs mächtig sind Christian Dolezal und Ursula Strauss – und sie werden ihn für die Mundartgedichte Christine Nöstlingers, Iba de gaunz oamen Leit, aufleben lassen, an der Zither begleitet von Karl Stirner. Die Saison beschließt – wie beinahe zur Tradition geworden – Maria Bill mit einem Jacques-Brel-Chanson-Abend. Diese Leidenschaft muss dann ein Jahr anhalten! (Margarete Affenzeller, 29.8.2017)

    31. 8. – 1. 9., Kurhaus Semmering, Karten: tourismus@semmering; 02664/200 25

    • Widmet sich den Liedern von Jacques Brel –  die singende Schauspielerin Maria Bill.
      foto: heribert corn

      Widmet sich den Liedern von Jacques Brel – die singende Schauspielerin Maria Bill.


    Share if you care.