iPhone 8: Apple soll drahtlose Ladefunktion absichtlich beschränken

29. August 2017, 10:06
35 Postings

Konzern soll dem Feature in aktueller Form sehr skeptisch gegenüberstehen

Ein frisches Design und eine Reihe neuer Features soll das iPhone 8 mitbringen. Das nächste Vorzeigehandy von Apple, als auch die ebenfalls erwarteten Modelle 7s und 7s Plus, sollen unter anderem erstmals drahtloses Aufladen ermöglichen.

Damit würde der Hersteller eine Funktion nachrüsten, die es in der Android-Welt schon seit ein paar Jahren gibt. Allerdings soll Apple die Stromversorgung auf diesem Wege künstlich beschränken, schreibt das japanische Blog Macotakara. Statt mit 15 Watt soll nur eine Leistung von maximal 7,5 Watt möglich sein, was einen deutlich geringeren Energietransfer bedeuten würde.

Laden nur mit zertifizieren Charging Pads

Eine solche Entscheidung wirft Fragen auf. Der Grund könnte darin liegen, dass Apple sich einerseits gezwungen sieht, die Funktion nachzureichen, andererseits aber vom aktuellen Stand der Technologie, bei der üblicherweise Ladematten eingesetzt werden, nicht restlos überzeugt ist, spekuliert Winfuture. Andere Hindernisse schließt man aus, zumal die Technologie bereits etabliert ist.

Die nächsten iPhones sollen den gängigen Qi-Standard in der Version 1.2 unterstützen, man will aber offenbar nur mit Herstellern arbeiten, die ihre Charging Pads von Apple als offiziell kompatibles iPhone-Zubehör zertifizieren lassen. Geräte ohne einem entsprechenden Mfi-Chip könnten dann möglicherweise gar nicht oder nur eingeschränkt mit dem Handy zusammenarbeiten. (red, 29.08.2017)

  • Ein Mock-up des iPhone 8.
    foto: idropnews

    Ein Mock-up des iPhone 8.

Share if you care.