Start-up-Zentrum in Wien: Die ersten 52 Start-ups stehen fest

    28. August 2017, 12:47
    13 Postings

    Die meisten kommen aus dem Banking-Bereich – Insgesamt 23 Millionen Euro Finanzierungsvolumen

    Im Design-Tower am Wiener Donaukanal entsteht ein neues Start-up-Zentrum. Nun stehen die ersten 52 Jungunternehmen fest, die am Accelerator-Programm von Wexelerate teilnehmen. Über 1.000 hatten sich ursprünglich dafür beworben.

    Viele Startups aus Deutschland

    Die Start-ups stammen aus 14 Ländern, wobei Deutschland mit neun Firmen besonders oft vertreten ist. Fünf Startups kommen aus Großbritannien, vier aus der Tschechischen Republik, zwei aus Polen. Aus Kanada, Frankreich, Litauen, Niederlande, Rumänien, Russland, Serbien, Slowakei und den USA kommt jeweils ein Unternehmen. Die restlichen Teilnehmer kommen aus Österreich. Zusammen haben sie bislang eine Finanzierung von insgesamt 23 Millionen Euro erhalten.

    Besonders stark gefragt waren Startups, die mit den Technologien Blockchain, Internet of Things, Big Data, Virtual und Augmented Reality, Cyber Security, Künstliche Intelligenz und Bots arbeiten. Die meisten Startups der ersten Runde kommen nun aus dem Bereich Banking. (red, 28.8.2017)

    • Im Design-Tower, in dem das Hotel Sofitel residiert, sind ab September auch Startups untergebracht.
      foto: apa/sofitel vienna/gilles trillard

      Im Design-Tower, in dem das Hotel Sofitel residiert, sind ab September auch Startups untergebracht.

    Share if you care.