Samsung-Kunden können nach Update nicht mehr fernsehen

    25. August 2017, 07:33
    259 Postings

    Tausende Nutzer sitzen nach Upgrade von aktuellen Modellen vor einem leeren Bildschirm

    Samsung hat offenbar ein Update für eine Reihe von TV-Modellen versemmelt. Tausende Nutzer beschweren sich in sozialen Medien und Foren des Herstellers darüber, dass ihr Fernsehgerät plötzlich nicht mehr funktioniert. Dabei handelt es sich teils um neuwertige Geräte, die über 1.500 Euro kosten. "Ich habe vor zwei Wochen 1.400 Pfund für diesen Fernseher ausgegeben, jetzt sind Ferien und die Kinder hätten Spaß, etwas fernzusehen. Doch zu meinem Entsetzen funktioniert der TV seit zwei Tagen nicht mehr", schreibt eine britische Nutzerin.

    Langsame Reaktion

    Kritik gibt es vor allem an der langsamen Reaktion von Samsung. Offenbar erhalten Nutzer seit mehr als einer Woche keine klare Antwort, wann und wie die Probleme gelöst werden. Auch eine Anfrage des Guardian, der erstmals über die Vorfälle berichtete, wurde noch nicht beantwortet. Laut Forbes sollen europäische TV-Geräte der Typen MU6, MU7 und MU8 betroffen sein. Auf der Facebook-Seite von Samsung Österreich waren noch keine Kundenbeschwerden zu diesem Problem sichtbar.

    LG mit ähnlichen Problemen

    Zuletzt hatte LG mit einem TV-Softwareupdate für Aufregung gesorgt. Das Upgrade bewirkte eine signifikante Verdunkelung im HDR-Gaming Modus, wodurch Spieler sich schlechter zurechtfanden. Samsung kämpfte hingegen selbst mit Problemen bei seinem Highend-Smartphone Galaxy Note 7, das vergangenen Sommer wegen Brandgefahr zurückgerufen wurde. Nun hat Samsung dessen Nachfolger präsentiert, der die Probleme vergessen machen soll. Ein Upgrade-Fiasko bei Premium-Fernsehern dürfte dem südkoreanischen Konzern also sehr ungelegen kommen. (red, 25.8.2017)

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Samsungs TV-Reihe kämpft mit einem eigenen Update

    Share if you care.