UBM verkauft Münchner Projekt Leuchtenbergring

    22. August 2017, 17:06
    posten

    Hotelerweiterung mit Büro- und Einzelhandelsflächen geht um 190 Millionen Euro an Fonds

    Die UBM hat das Projekt Leuchtenbergring in München – ein bestehendes Angelo-Hotel, das künftig ein Holiday Inn sein wird, samt in Bau befindlicher Erweiterung – um 190 Millionen Euro an einen offenen Spezialfonds des Real I.S. verkauft. Die Übergabe ist für Mitte 2018 geplant, eine Anzahlung von 75 Millionen Euro werde im vierten Quartal 2017 fließen, gab die UBM in einer Aussendung bekannt.

    Mit einer Gesamtmietfläche von rund 35.000 Quadratmetern wird das Projekt Leuchtenbergring, das von der deutschen UBM-Tochter Münchner Grund Immobilien Bauträger GmbH entwickelt wird, über sechs Ober- und zwei Untergeschosse mit 387 Tiefgaragen-Stellplätze verfügen.

    Das bestehende Hotelgebäude wird derzeit von bisher 146 auf 279 Zimmer erweitert, außerdem entstehen 13.000 m² Büro- sowie 8.350 m² Einzelhandelsflächen. Als Büromieter wurden bisher Scout24 sowie das Zweirad-Center Stadler gewonnen, der Vorvermietungsgrad liegt derzeit bei 75 Prozent. (red, 22.8.2017)

    • Das Objekt liegt in unmittelbarer Nähe der S-Bahn-Station Leuchtenbergring.
      credit: ubm

      Das Objekt liegt in unmittelbarer Nähe der S-Bahn-Station Leuchtenbergring.

    Share if you care.