Wann bekommt mein Smartphone Android 8.0 "Oreo"?

    24. August 2017, 10:02
    139 Postings

    Der aktuelle Stand zur Update-Versorgung – Google-User kommen als erstes an die Reihe, andere Hersteller lassen sich oftmals Zeit

    Gerade erst hat Google mit Android 8.0 "Oreo" eine neuen Generation seines Betriebssystems vorgestellt, da drängt sich für viele User vor allem eine Frage auf: Wann wird mein Smartphone die neue Version erhalten? Immerhin bringt diese zahlreiche strukturelle Verbesserungen, von denen alle Smartphones profitieren sollten – unabhängig davon, welche Veränderungen der jeweilige Hardwarehersteller an der Oberfläche vornimmt. Insofern soll im Folgenden eine Übersicht geboten werden, welche Smartphones und Tablets die neue Version schlussendlich erhalten wird. Wie immer ist so ein Service Stückwerk, entsprechend soll der Artikel auch laufend aktualisiert werden. Falls wir etwas übersehen, freuen wir uns natürlich über Hinweise der Leser und Leserinnen über neue Informationen via Posting im Forum oder auch per E-Mail.

    Google

    Wie immer starten alle Update-Runden direkt bei Google, sind die Geräte des Android-Herstellers doch seit Jahren kontinuierlich die ersten, die neue Softwareversionen erhalten. Laut Google soll Android 8 in den kommenden Wochen nach und nach an die folgenden Geräte ausgeliefert werden

    • Pixel
    • Pixel XL
    • Pixel C
    • Nexus 6P
    • Nexus 5X
    • Nexus Player

    Das knapp drei Jahre alte Smartphone Nexus 6 sowie das Tablet Nexus 9 werden hingegen bis zu seinem offiziellen Support-Ende nur mehr Sicherheitsaktualisierungen erhalten. Für alle, die nicht warten wollen, bis das Update bei ihrem Gerät ankommt, gibt es einen kleinen Trick: Nach der Anmeldung für das Android-Beta-Programm wird derzeit das Update auf die finale Version von Android 8 schon jetzt umgehend geliefert. Wer danach keine folgenden Testversionen erhalten will, sollte allerdings nicht vergessen, sich in den kommenden Wochen wieder aus der Beta zu verabschieden.

    Alternativ dazu hat Google auch bereits passende Factory Images für seine Geräte veröffentlicht. Im Gegensatz zur oben genannten Option über das Beta-Programm gehen beim Einspielen von Factory Images üblicherweise aber Daten verloren (so nicht vorher schon der Bootloader entsperrt war, um genau zu sein).

    Samsung

    Der Smartphone-Primus ist bekannt dafür, dass er sich gerne mal etwas länger Zeit lässt, um neue Android-Generationen auf seine bestehenden Geräte zu bringen. Zuletzt war denn auch wieder zu hören, dass es noch bis Februar 2018 dauern könnte, bis das Galaxy S8 mit "Oreo" versorgt wird. Einen kleinen Hoffnungsschimmer birgt allerdings die offizielle Ankündigung von Android 8.0, in der Samsung explizit als einer jener Hersteller genannt wird, die noch vor Ende des Jahres die neue Softwaregeneration auf zumindest einem ihrer Geräte ausliefern wollen. Offiziell hat sich Samsung bisher noch nicht zu seinen Update-Plänen geäußert, es ist aber davon auszugehen, dass zumindest die folgenden Geräte die neue Version erhalten werden:

    • Galaxy S8 / S8+
    • Galaxy S7 / S7 Edge
    • Galaxy Note 8
    • Galaxy Note Fan Edition

    Nokia

    Das mittlerweile hinter der Marke Nokia stehende Unternehmen HMD Global gehört zu jenen, die auf ein möglichst unverändertes Android setzen. Diesen Umstand will man nicht zuletzt dafür nutzen, um flotter als andere entsprechende Updates zu liefern. Einen konkreten Zeitrahmen nennt man derzeit allerdings noch nicht, es soll aber die gesamte Produktpalette des finnischen Unternehmens auf Android 8 aktualisiert werden. Bereits erhältlich ist dabei das Update für das

    • Nokia 8

    Folgen sollen

    • Nokia 3
    • Nokia 5
    • Nokia 6

    Lenovo / Motorola

    Als Motorola noch im Besitz von Google stand, hatte es sich den Ruf erarbeitet, besonders rasch auf neue Android-Generationen zu aktualisieren. Seit der Übernahme durch Lenovo hat sich diese Situation jedoch merklich verschlechtert. Nun gelobt der chinesische Hardwarehersteller allerdings wieder Besserung, und will auch bei der unter der Marke Lenovo verkauften Smartphones künftig auf "Stock Android" setzen. Konkrete Update-Versprechen hat man allerdings bislang nur für "Motorola"-Geräte abgegeben, und zwar:

    • moto z
    • moto z Droid
    • moto z Force Droid
    • moto z Play
    • moto z Play Droid
    • moto z2 Play
    • moto z2 Force Edition
    • moto x4
    • moto g5
    • moto g5 Plus
    • moto g5S
    • moto g5S Plus
    • moto g4 Plus

    Essential

    Mit besonders flotten Updates wirbt man auch bei Essential, dem neuen Unternehmen von Android-Gründer Andy Rubin. Entsprechend sollte auch der Smartphone-Erstling PH-1 recht bald Android 8 erhalten, einem Zeitrahmen hat man sich dabei aber noch nicht verschrieben. Experimentierfreudige User können sich allerdings bereits für das Beta-Programm anmelden, um die neue Version vorab auszuprobieren.

    OnePlus

    Bereits vor einigen Monaten hat sich OnePlus zu den Update-Plänen bezüglich Android Oreo geäußert. Seit Mitte November gibt es die neue Version bereits für

    • OnePlus 3
    • OnePlus 3T

    Auch

    • OnePlus 5
    • OnePlus 5T

    sollen noch auf die neue Betriebssystemgeneration aktualisiert werden. Ältere OnePlus-Smartphones werden das Update hingegen aller Voraussicht nach nicht mehr erhalten.

    Sony

    Der japanische Hardwarehersteller gehört zu jenen, die relativ eng mit Google zusammenarbeiten, so wurde etwa das neuen Theme-System in Android 8 ursprünglich von Sony entwickelt. Und dies scheint sich auch bezahlt gemacht zu haben, konnte Sony doch als erste Drittanbieter mit einer Aktualisierung auf "Oreo für eines seiner Geräte aufwarten. Mittlerweile gibt es Android 8 für

    • Xperia XZ Premium
    • Xperia XZ
    • Xperia XZs
    • Xperia X Performance

    In den kommenden Monaten sollen außerdem folgende Geräte mit einer Aktualisierung versorgt werden:

    • Xperia X
    • Xperia X Compact
    • Xperia XA1
    • Xperia XA1 Ultra
    • Xperia XA1 Plus
    • Xperia Touch

    LG

    Gerne schmückt sich LG mit der Behauptung, dass man besonders flott neue Android-Generationen auf die eigenen Geräte bringt. Meist handelt es sich dabei aber um nicht viel mehr als Publicity-Stunts, bei denen ein erster Test-Build für ein einzelnes Land veröffentlicht wird, während sich die breite Masse der LG-User deutlich länger gedulden muss. Offizielle Informationen bezüglich Android 8 gibt es von LG noch nicht, es ist aber davon auszugehen, dass zumindest die aktuellen Top-Smartphones des Unternehmens auf die neue Softwaregeneration aktualisiert werden – also allen voran das LG G6 und das erst vor der Vorstellung stehende V30.

    Huawei

    Der chinesische Hardwarehersteller Huawei mag sich gerade anschicken, Apple als Nummer 2 am Smartphone-Markt abzulösen, für eine rasche Update-Versorgung ist das Unternehmen bisher aber nicht gerade bekannt. Offizielle Pläne in Hinblick auf Android 8 hat man ebenfalls noch nicht kommuniziert, mittlerweile ist aber durchgesickert, dass Updates für die Mate-9 und P10-Serien in Arbeit sind.. Wann diese erhältlich sein werden, ist derzeit aber noch unklar.

    ASUS

    Gute Nachrichten gibt es für ASUS-Kunden: Das Unternehmen hat vor kurzem versprochen die gesamte Zenfone 3 und Zenfone 4-Reihen auf Android 8 zu aktualisieren – und dabei auch gleich die eigenen Softwareeingriffe zu reduzieren. Konkret wären das dann also:

    • Zenfone 3
    • Zenfone 3 Deluxe
    • Zenfone 3 Laser
    • Zenfone 3 Max
    • Zenfone 3 Zoom S
    • Zenfone 4

    Der Upgradezyklus soll dabei bis zum Ende des ersten Halbjahres 2018 abgeschlossen werden.

    HTC

    HTC gehört zu den traditionsreichsten Unternehmen im Android-Umfeld aber auch zu jenen, die noch vor nicht allzu langer Zeit über den hohen Aufwand für Updates geklagt haben. Fix sollen die folgenden Geräte Android 8 erhalten, wie das Unternehmen mittlerweile bestätigt.

    • HTC U11
    • HTC U Ultra
    • HTC 10

    Details und Informationen über etwaige Updates für andere Geräte sollen zu einen späteren Zeitpunkt folgen.

    Blackberry

    In Hinblick auf Sicherheitsaktualisierungen hat sich Blackberry als ein zuverlässiger Hersteller erwiesen, bei Major Updates lässt man sich hingegen gerne mal etwas Zeit. Gegenüber Techcrunch bestätigt ein Unternehmenssprecher lediglich, dass das Keyone ein Upgrade erhalten wird, wann es soweit sein wird, lässt man aber offen.

    BQ

    Der spanische Hardwarehersteller BQ will ebenfalls eine ganze Reihe seiner Smartphone auf Android 8 aktualisieren. Konkret sollen die folgenden Geräte "Oreo" erhalten:

    • Aquaris X
    • Aquaris X Pro
    • Aquaris X5 Plus
    • Aquaris V
    • Aquaris V Plus
    • Aquaris U2
    • Aquaris U2 Lite
    • Aquaris U
    • Aquaris U Plus
    • Aquaris U Lite

    Disclaimer

    Wie immer gilt bei all diesen Informationen, dass sie vorläufig sind, es also zu Verzögerungen kommen kann, oder angekündigte Updates wieder ganz abgesagt werden. Zudem bedeutet die Verfügbarkeit der neuen Version für ein Gerät auch nicht automatisch, dass sie bei allen Usern ankommt. Immerhin haben hier zum Teil auch die Netzbetreiber ein Wort mitzureden, was erfahrungsgemäß zu längeren Verzögerungen führen kann. (Andreas Proschofsky, 24.8.2017)

    • Android 8.0 trägt den Codenamen "Oreo".
      foto: dave burke / google

      Android 8.0 trägt den Codenamen "Oreo".

    Share if you care.