Parfumtest: Oud Minérale von Tom Ford

    Test24. August 2017, 10:56
    2 Postings

    Oud, Meeresalgen, grauem Amber, Balsam und rosa Pfeffer

    Geld stinkt nicht, pures Oud angeblich schon, nämlich nach Ziege und Schweiß. Diese Geruchsmischung wäre deutlich billiger zu haben als das Harz des seltenen Adlerhorstbaumes: Das kostet nämlich 50.000 Euro pro Kilogramm. Pech? Aber nein, für einen guten Unisex-Mix ist Tom Ford nichts zu teuer.

    Seine Komposition aus Oud, Meeresalgen, grauem Amber, Balsam und rosa Pfeffer schweißelt nicht, sondern riecht herrlich herb nach Holz. Frisch nach Meer. Und verwirrend nach Hirsts aktuellem Kunstwahnsinn in Venedig: sagen- und algenumwobene Schätze, vorgeblich geborgen aus den Untiefen der Ozeane. Aber nicht alles, was glänzt, ist Gold. Und nicht jeder Vergleich hinkt. Dafür schwimmt manch einer, der Pech hat, im (olfaktorischen) Glück. In echt. (Andrea Schurian, RONDO, 24.8.2017)

    Tom Ford Oud Minérale, Eau de Parfum, 50 ml, 199 Euro

    • Tom Ford's Out Minérale riecht herrlich herb nach Holz und frisch nach Meer.
      foto: hersteller

      Tom Ford's Out Minérale riecht herrlich herb nach Holz und frisch nach Meer.

    Share if you care.