iPhone 8 soll erkennen, ob Nutzer auf das Display schauen

11. August 2017, 09:38
59 Postings

Blogger fanden Hinweise auf neue Features in geleakter Software

Leaks zu zukünftigen Apple-Produkten stammen nicht immer aus dem Umfeld von Zulieferern oder Foxconn-Mitarbeitern. Manchmal finden sich Hinweise auf neue Funktionen auch in noch unveröffentlichter Software. Aus so einem Leak sind noch neue Details zur Gesichtserkennung beim iPhone 8 durchgedrungen.

Gesichtserkennung aus größerem Winkel

Dabei handelt es sich um die Software, die auf Apples kommendem Homepod laufen soll. In dem Code wurden schon zuvor Details zum neuen Smartphone bekannt. Die Blogger der brasilianischen Seite "iHelp BR" haben darin herumgestöbert und nun auch einige Hinweise auf die Gesichtserkennung entdeckt. Den Bloggern zufolge dürfte diese nicht nur dann funktionieren, wenn Nutzer das Gerät direkt vor sich halten, sondern auch, wenn es beispielsweise neben dem Nutzer auf einem Tisch liegt.

Außerdem dürfte die Gesichtserkennung des iPhone 8 mit mehreren Gesichtern funktionieren. Und: Wenn der Nutzer auf das Smartphone schaut, sollen Benachrichtigungen deaktiviert werden. So eine Funktion (Smart Stay) hat zuvor schon Samsung eingeführt. Die Frontkamera erkennt, ob der Nutzer auf den Bildschirm sieht. In diesem Fall wird der Screen auch nach der voreingestellten Display-Timeout-Zeit nicht deaktiviert.

Die Vorstellung des iPhone 8 wird bei einem Event im September erwartet. (red, 11.8.2017)

  • Das iPhone 8 soll erkennen, ob ein Nutzer auf das Display sieht und in diesem Fall Benachrichtigungen deaktivieren.
    foto: reuters/michaela rehle

    Das iPhone 8 soll erkennen, ob ein Nutzer auf das Display sieht und in diesem Fall Benachrichtigungen deaktivieren.

    Share if you care.