Samsung öffnet seinen Android-Browser für andere Smartphones

    10. August 2017, 18:14
    18 Postings

    Aufgrund "zahlreicher Anfragen" – Android 5.0 als Minimum, Browser-Sync mittels Erweiterung

    Googles Chrome mag sich mittlerweile auch auf Android-Geräten zum dominierenden Browser entwickelt haben. Und doch arbeiten weiter einige Smartphone-Hersteller an eigenen Apps zum Durchstöbern des Webs. Ein Paradebeispiel hierfür ist Samsung, dass seinen eigenen Browser nicht nur äußerst aktiv entwickelt sondern jetzt auch noch jenseits der eigenen Geräte verfügbar macht.

    Öffnung

    In einem Blogeintrag kündigt der Hardwarehersteller die Verfügbarkeit von Samsung Internet für alle Android-Smartphones mit mindestens Android 5 "Lollipop" an. Interessierte User können die App über den Play Store beziehen.

    Samsung betont dabei, dass es sich hierbei derzeit noch um eine Betaversion handelt, die bis zur nächsten stabilen Ausgabe noch einige Updates erhalten soll. Nicht zuletzt will man auf diesem Weg aber wohl auch Erfahrungen mit den Geräten anderer Hersteller sammeln. Die Öffnung erfolgte aufgrund "zahlreicher Anfragen", wie Samsung betont.

    Grundlage

    Die Softwarebasis von Samsung Internet ähnelt dabei stark jener von Chrome selbst, benutzt man doch mit Chromium dieselbe Grundlage. Insofern will man sich vor allem über zusätzliche Features wie eingebaute Adblocker und ein anderes User Interface abheben. Der Sync mit dem Chrome-Browser am Desktop ist mithilfe einer Erweiterung ebenfalls möglich.

    Zudem betont Samsung aber auch, dass man nicht einfach nur die Entwicklung von Google anpasst, sondern sich aktiv an Chromium und dessen Verbesserung beteiligt. Ein bedeutender Teil der diesbezüglichen Arbeiten nimmt Samsung übrigens mit dem Blick auf das eigene Betriebssystem Tizen vor. (apo, 10.8.2017)

    • Artikelbild
      grafik: samsung
    Share if you care.