Deutschlands kurioseste Wahlplakate

    Ansichtssache11. August 2017, 11:53
    107 Postings

    Freiwillig und unfreiwillig komische Kommunikationsunfälle

    Am 24. September schreitet Deutschland zur Urne – die Bundestagswahl steht an. Gute Plakate zu gestalten fällt dabei nicht immer leicht. Die Parteien wollen oft mit kreativen Slogans neue Wähler ansprechen, zu viel Einfallsreichtum kann aber ganz schnell dazu führen, dass man zur Lachnummer wird.

    Hier sind die kuriosesten deutschen Wahlplakate der letzten Jahre:

    Es ist dieser The Shining/American Psycho Vibe, den Matthias Ilgen von der SPD Schleswig-Holstein versprüht:

    Die Satirepartei Die Partei wirbt zurzeit mit außergewöhnlichen 3D-Plakaten:

    Minimalistisch versuchen es hingegen die Grünen (auch wenn es sich hierbei um einen Fehler handeln dürfte):

    Und wieder die Grünen – dieses Mal punkten sie mit Selbstironie:

    Die Spin-Doktoren der NPD haben bei diesem Plakat ganz tief in die Wortspielkiste gegriffen:

    Für alle, die sich fragen, was Helmi heutzutage so macht:

    Die AfD war im Sommer 2016 sehr foh, eine Frau ins Zentrum ihrer Kampagne rücken zu können:

    Die FDP forderte die Bürger 2014 dazu auf, ihre Nahrung auf Rolltreppen zu sich zu nehmen:

    Wir fanden's witzig:

    Ein Mann, ein Wort – Christian Ude, Münchens Ex-Bürgermeister, bei der bayrischen Landtagswahl 2013:

    Update: Sie haben gute Ideen für eine Österreich-Ausgabe? Schicken Sie uns doch weitere kuriose und lustige Plakate an social.media@derstandard.at – wir freuen uns!

    Weiterlesen: Unser Ressort zur Bundestagswahl

    Noch mehr lustige Wahlplakate gibt es auf Martin Fuchs' Blog.

    Share if you care.