Nach Korruptionsvorwürfen: Sri Lankas Außenminister zurückgetreten

    10. August 2017, 15:28
    posten

    Karunanayake drohte Misstrauensvotum

    Colombo – Sri Lankas Außenminister Ravi Karunanayake ist wegen einer Finanzaffäre zurückgetreten. Ihm drohte ein Misstrauensvotum wegen angeblicher Beziehungen zu einem Geschäftsmann, gegen den wegen zweifelhafter Geschäfte mit Staatsanleihen ermittelt wird. Karunanayake verkündete seinen Rücktritt am Donnerstag im Fernsehen.

    Die Opposition hatte im Parlament ein Misstrauensverfahren wegen Interessenskonflikts gegen ihn eingeleitet. Der scheidende Minister stritt den Vorwurf ab. Mit seinem Rücktritt wolle er die Regierung schützen. Staatspräsident Maithripala Sirisena hatte bei seinem Amtsantritt im Jahr 2015 versprochen, die Korruption zu bekämpfen. Ein Nachfolger für Karunanayake stand zunächst nicht fest. (APA, 10.8.2017)

    Share if you care.