Tesla testet elektrischen, selbstfahrenden Lkw

    10. August 2017, 09:48
    78 Postings

    Prototypen sollen Testfahrten in Nevada und Kalifornien absolvieren, offizielle Präsentation wohl im September

    Tesla arbeitet weiter mit Hochdruck an einem autonomen, elektrischen Sattelzug. Die Nachrichtenagentur Reuters konnte E-Mails zwischen Tesla und der Verkehrsbehörde des US-Bundesstaates Nevada einsehen, in denen über Testfahrten des Prototypens diskutiert wird. Auch die kalifornischen Behörden gaben an, sich mit Tesla über autonome Lkws zu unterhalten. Im September soll das Fahrzeug enthüllt werden. Prinzipiell hatte Tesla-Chef Elon Musk das Projekt schon vor Monaten bestätigt.

    Karawane

    Die Trucks sollen in der Lage sein, sich in einer Karawane hinter einem "Anführer" zu bewegen. Fraglich ist, welche Reichweite Tesla mit dem Akku der Fahrzeuge anpeilt. Gerade bei Frachtfahrzeugen wird viel Energie benötigt. Elektrische Trucks, die etwa beim Paketservice UPS zum Einsatz kommen, können rund 120 Kilometer zurücklegen. Äquivalente Fahrzeuge mit Diesel schaffen mit einer Tankladung bis zu 800 Kilometer.

    Akkuprobleme

    Autonome Lkws sind ein potenziell sehr lukratives Geschäftsfeld. Auch Google-Schwester Waymo, Uber und klassische Autobauer wie Volvo und Daimler entwickeln derartige Fahrzeuge. Sie könnten in einem ersten Schritt Lkw-Fahrer entlasten, später aber deren Jobs übernehmen. Experten schätzen, dass sich die Technologie in fünf bis zehn Jahren durchsetzen wird. (red, 10.8.2017)

    • Tesla will auch im Lkw-Geschäft punkten.
      foto: reuters/blake

      Tesla will auch im Lkw-Geschäft punkten.

    Share if you care.