Iran: Sechs Festnahmen wegen Tanzunterrichts

    9. August 2017, 15:49
    36 Postings

    Verdächtige sollen Zumba unterrichtet haben

    Teheran – Im Iran sind sechs Menschen unter dem Vorwurf festgenommen worden, den lateinamerikanischen Tanz Zumba unterrichtet zu haben. Die zwei Frauen und vier Männer hätten in der nordiranischen Stadt Schahrud Buben und Mädchen westliche Tänze gelehrt und sie dabei gefilmt, um die Aufnahme auf Telegram und Instagram zu veröffentlichen, sagte ein Kommandant der Revolutionsgarden der Zeitung "Dchamedscham".

    Sie hätten mit dem Tanzunterricht und der Verbreitung der Tanzvideos im Internet "die Lebensart der Leute ändern und sie zum Nicht-Tragen des Kopftuchs bewegen" wollen, sagte der Kommandant am Mittwoch. Die Frauen hätten in Gegenwart von Männern ohne Kopftuch getanzt. Im Iran müssen Frauen seit der Revolution 1979 in der Öffentlichkeit ein Kopftuch tragen. Westliche Tänze sind verboten, doch wird das Verbot oft nicht eingehalten. (APA, AFP, 9.8.2017)

    Share if you care.