Sex oder mehr: Über chronische Partnerschaften

Rezension13. August 2017, 08:00
28 Postings

Ehen haben ein durchschnittliches Haltbarkeitsdatum von 15 Jahren, sagt Buchautor Werner Bartens und erklärt, warum die beziehungstechnische Langstrecke trotzdem gesund ist

Buchhandlungen holen sich Anregungen von Supermarktkassen: Während im Lebensmittelhandel allerlei Süßigkeiten beim Warten in der Schlange zum Kauf verführen sollen, haben sich im Buchumfeld kleinformatige Bücher etabliert. Leichte Kost, sozusagen, die die Menschen dort abholt, wo sie im Leben stehen. Wer sich mit seinem Partner oder seiner Partnerin nicht optimal versteht, wer streitet, an Trennung denkt, eine neue Beziehung startet oder sich Fragen wie "Habe ich eigentlich genug Sex?" stellt, findet auf den 117 Seiten "Partnerglück" wirklich recht gute Antworten.

Werner Bartens, bei der "Süddeutschen Zeitung" für die Medizinberichterstattung verantwortlich, hat sich mit der Beziehungsfähigkeit bzw. mit der Beziehungsunfähigkeit der Menschen auseinandergesetzt und in bewährter Manier erst einmal alle Studien zum Thema zusammengetragen. Und weil er Humor hat, fügt er den Begriff der "chronischen Beziehung" ein. Die gute Nachricht: Feste Bindungen haben eine ganze Reihe gesundheitlicher Vorteile, was die Herz-Kreislauf-Problematik betrifft.

Sex als Richtwert

Fakt ist aber auch: Eine durchschnittliche Beziehung dauert 15 Jahre. Streit in einer Beziehung verursacht Stress, bei Stress steigt der Cortisolspiegel und wenn das zu einem chronischen Zustand wird, erhöht das die Entzündungsneigung im Körper und schädigt damit eine ganze Reihe von Organen. Bartens versteht es, die Kausalketten von allen Seiten her zu verknüpfen. Sein Grundtenor: Medizinisch betrachtet lohnt es sich, zusammenzubleiben, "die Ekstase des Anfangs in die Ödnis der Langstrecke" zu retten.

Auf elegante Art treibt er auch das Thema Sex durch die Mühle und befördert allerlei Interessantes zutage, etwa den Coolidge-Effekt – das Phänomen, dass bei Paaren das körperliche Interesse aneinander nach einer Zeit nachlässt. Folgerichtig dekliniert er auch die Möglichkeiten von Seitensprüngen und die damit verbundenen Risiken durch. "Jeden Tag Sex haben müssen": Auch dieses Experiment hat Eingang in dieses Bändchen gefunden.

Die Bücher an der Kassa des Buchladens haben nämlich auch noch einen anderen Effekt: Sie sollen Geschenkbücher sein. Bartens "Partnerglück" ist auch für das Unglück geeignet. (Karin Pollack, 13.8.2017)

  • Werner Bartens: Partnerglück. Insel Verlag 2017, 117 Seiten, 10,30 Euro.
    foto: insel verlag

    Werner Bartens: Partnerglück.
    Insel Verlag 2017, 117 Seiten, 10,30 Euro.

  • Zusammenbleiben oder sich trennen: Fast die Hälfte aller Ehen hält kein Leben lang.
    foto: istockphoto

    Zusammenbleiben oder sich trennen: Fast die Hälfte aller Ehen hält kein Leben lang.

    Share if you care.