"Game of Thrones"-Hack: Handynummern der Darsteller geleakt

    8. August 2017, 16:48
    64 Postings

    Erpresser veröffentlichen persönliche Daten der Schauspieler der siebten Staffel

    Wien – Beim HBO-Hack Anfang August stahlen Cyberkriminelle 1,5 Terabyte an Daten. Nach der Veröffentlichung des Skripts der fünften Folge der siebten Staffel und zahlreicher interner Dokumente, darunter E-Mails einer Führungskraft, folgt der nächste Schlag gegen den Sender: Die persönlichen Daten der Darsteller von "Game of Thrones" wurden online gestellt, wie "The Verge" berichtet.

    Betroffen seien alle Schauspieler der siebten Staffel, wie etwa Peter Dinklage, Emilia Clarke und Lena Headey. Zusätzlich zu den Handynummern wurden auch Adressen und E-Mail-Adressen veröffentlicht. Bisher seien, wie aus einem Bericht des "Guardian" hervorgeht, 3,4 Gigabyte an Daten geleakt worden. Die Hacker behaupten in einem Video, das sie an HBO-Chef Richard Pleper versandten, insgesamt 1,5 Terabyte an Daten zu besitzen. Würde HBO nicht ihren "sechsmonatigen Lohn" in Bitcoins bezahlen, würden sie innerhalb der nächsten drei Tage alle Daten online stellen. Die Hacker würden laut eigenen Angaben zwischen zwölf und 15 Millionen Dollar im Jahr durch "Erpressung von Unternehmen" verdienen. (muz, 8.8.2017)

    • Auch die Daten von Emilia Clarke wurden veröffentlicht.
      foto: helen sloan / hbo

      Auch die Daten von Emilia Clarke wurden veröffentlicht.

    Share if you care.