Reise ins Weltall: Was man alles einpackt

    8. August 2017, 12:08
    16 Postings

    "Tom, der kleine Astronaut": Ein Bub baut sich ein Raumschiff und fliegt ins All

    Tom ist in erster Linie Bastler. Der Bub arbeitet gerne in seiner Werkstatt, also dem Kinderzimmer. Das Vorhaben ist groß: "Er baut sein Raumschiff an nur einem Tag", schreibt Barbara Scholz in ihrem Bilderbuch "Tom, der kleine Astronaut". Als Spezialist weiß der Kleine selbstverständlich ganz genau, was er so auf die Reise mitnehmen muss: Klopapier etwa, einen Wecker und natürlich ein Pflaster, falls er sich verletzt. Dass er einen Raumanzug hat, versteht sich von selbst.

    Toms Reise ist eine witzige Geschichte über die fantastischen Welten, die sich Kinder erschaffen können. Der Leserschaft – ab dem vierten Lebensjahr – ist diese Fähigkeit wohl bestens vertraut.

    Die vorlesenden Erwachsenen können sich zumindest noch daran erinnern. Tom hat sich entschlossen, das Weltall zu erobern. Auf seiner Reise trifft er natürlich auf Außerirdische und erlebt gefährliche Abenteuer. Und wie im richtigen Leben ist dann auch einmal ausgespielt. Kein Problem, denn: "Tom ist ein großer Rennfahrer. Er baut sein Rennauto an nur einem Tag." (Peter Mayr, 8.8.2017)

    • Barbara Scholz"Tom, der kleine Astronaut"€ 15,50 / 32 SeitenSauerländer-Verlag 2017
      foto: sauerländer-verlag

      Barbara Scholz
      "Tom, der kleine Astronaut"
      € 15,50 / 32 Seiten
      Sauerländer-Verlag 2017

    Share if you care.