UPC meldet 47.000 Mobilfunkkunden und mehr Umsatz

    8. August 2017, 10:18
    4 Postings

    Der Kabelnetzanbieter erzielte einen Umsatz von 87,4 Millionen Euro

    UPC ging 2014 als erster virtueller Mobilfunker in Österreich an den Start. Seither konnte das Unternehmen 47.000 Mobilfunkkunden gewinnen, wie aus den am Dienstag veröffentlichten Geschäftszahlen für das zweite Quartal 2017 hervorgeht. UPC verkauft seine Mobilfunkangebote primär an Bestandskunden.

    Mehr Umsatz

    Die restlichen Geschäftszahlen: Der Kabelnetzanbieter erzielte einen Umsatz von 87,4 Millionen Euro. Ein Plus von 2,3 Prozent. Die Anzahl der Festnetz- und Mobilfunk-Abonnemente beträgt 1.470.000 – rund 13.000 mehr als im letzten Quartal. UPC stellt derzeit in Wien von analog auf digital um. Die Volldigitalisierung soll im Spätsommer abgeschlossen sein. (red, 8.8. 2017)

    Link

    UPC

    • Artikelbild
    Share if you care.