Indonesien will russische Kampfjets mit Palmöl und Kaffee bezahlen

8. August 2017, 10:10
34 Postings

Die Absichtserklärung für den Deal wurde bereits vergangene Woche unterzeichnet

Jakarta – Indonesien will elf russische Suchoj-Kampfjets mit Palmöl, Kaffee und Tee bezahlen. Eine entsprechende Absichtserklärung sei vergangene Woche in Moskau unterzeichnet worden, sagte ein Sprecher des indonesischen Handelsministeriums am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP. Die Idee, die Flugzeuge mit Rohstoffen zu bezahlen, sei bereits vergangenes Jahr aufgekommen.

Indonesien könne mit diesem Geschäft von den Sanktionen des Westens gegen Russland profitieren, sagte Handelsminister Enggartiasto Lukita vergangene Woche bei seinem Besuch in Moskau. "Das ist eine Gelegenheit, die wir ergreifen sollten."

Türöffner für weitere Abkommen

Das Geschäft sollen der russische Staatskonzern Rostec, Hersteller der Kampfjets, und das indonesische Unternehmen PT Perusahaan Perdagangan abschließen. Es könne der Türöffner für weitere Abkommen sein, sagte Lukita.

Einzelheiten wie Kaufsumme und Zeitplan waren zunächst unklar. Am Dienstag wurde der russische Außenminister Sergej Lawrow in Indonesien erwartet.

Der Handel mit Rohstoffen ist nichts Neues: Derzeit beschäftigt sich das österreichische Finanzministerium mit der Frage, ob Kuba seine Schulden an Österreich mit Rum bezahlen darf. (APA, red, 8.8.2017)

  • Indonesien will Russland Kaffee und Palmöl im Austausch gegen Kampfjets anbieten.
    foto: reuters/antara foto

    Indonesien will Russland Kaffee und Palmöl im Austausch gegen Kampfjets anbieten.

    Share if you care.