Netflix kauft Comiclabel Millarworld

7. August 2017, 16:21
posten

Comicbuchumsetzungen sind geplant, Millarworld bekannt für Titel wie "Kick Ass" und "Kingsman: The Secret Service"

Der US-Streaminganbieter Netflix hat das Comiclabel Millarworld gekauft, welches vom schottischen Comicbuchautor Mark Millar gegründet wurde. Wie Netflix selbst in einer Presseaussendung schreibt, sollen das Portfolio von Millarworld in Zukunft für den Streamingdienst umgesetzt werden.

Millarworld wurde 2004 von Mark Millar und seiner Frau Lucy gegründet, um Comicbuchautoren die Möglichkeit zu geben, selbst über die Handlung ihrer Charaktere zu entscheiden. Zuvor arbeitete er unter anderem bei Marvel. Unter dem Label werden hauptsächlich Comicbücher vertrieben, die Millar selbst in Kooperation mit anderen Comicbuchautoren geschaffen hat. Die Comics "Kingsman: The Secret Service" und "Kick Ass" wurden zu erfolgreichen Spielfilmen adaptiert.

In der Vergangenheit hat Netflix mehrfach das Interesse gezeigt, Comicbücher zu Serien zu adaptieren. Marvel und Netflix kooperierten miteinander, um die Serien "Daredevil", "Jessica Jones", "Luke Cage" und "Iron Fist" zu produzieren. Am 18. August soll ein Crossover dieser Serien, The Defenders, auf der Streamingplattform veröffentlicht werden, weitere Umsetzungen sind geplant. (red, 7.8.2017)

  • "Kingsman: The Secret Service" war eine erfolgreiche Adaption des Comics von Millarworld.
    foto: ap/steffi loos

    "Kingsman: The Secret Service" war eine erfolgreiche Adaption des Comics von Millarworld.

    Share if you care.