"Crash Bandicoot"-Remake übertraf alle Erwartungen

7. August 2017, 15:08
13 Postings

Herausgeber Activision erwägt bereits weitere Klassiker neu aufzulegen

Der Erfolg von "Crash Bandicoot N. Sane Trilogy" hat Herausgeber Activision selbst überrascht, ließ der Konzern seine Anleger im Rahmen eines aktuellen Geschäftsbericht wissen. Das Remake der ersten drei Teile der Jump'n'Run-Serie war im Juni das weltweit meistverkaufte Konsolespiel und das, obwohl es erst am 30. Juni in den Handel kam und bislang nur für PS4 erhältlich ist.

"'Crash' hat all unsere Erwartungen weit übertroffen", so Activision Publishing-Chef Eric Hirshberg. "Wir wussten, dass es eine leidenschaftliche Anhängerschaft gibt. Doch wir hatten keine Ahnung, ob es sich dabei um eine lautstarke Minderheit oder tatsächlich einen Massenmarkt handelt."

wirspielen

Während bereits erste unbestätigte Hinweise zu einem folgenden Xbox-One-Marktstart auftauchten, überlegt Activision bereits, welchen Klassiker man als nächstes neu auflegen könnte. "Wir denken, wir haben andere großartige Franchises in unserem Portfolio, die wir nun natürlich unter Betracht ziehen. Man kann sich sicher sein, dass wir künftig mehr in diese Richtung machen werden", sagt Hirshberg.

Wirft man einen Blick in einschlägige Gaming-Foren, werden bereits die Rufe nach einem Remake zur Serie "Spyro the Dragon" laut. 2018 steht der 20. Geburtstag des Plattformers an. (zw, 7.8.2017)

  • Artikelbild
    foto: activision
    Share if you care.