Netflix kündigt Originalserien aus Indien an

7. August 2017, 11:49
4 Postings

Eine der zwei Serien basiert auf einem Buch des indischen Bestsellerautors Aravind Adiga

Netflix stockt sein Angebot in Indien auf. Der Streaminganbieter kündigte zuletzt an, an zwei neuen Eigenproduktionen zu arbeiten. Eine der beiden Serien, "Selection Day", wird eine Adaption des gleichnamigen Buches von Aravind Adiga, einem in Indien bekannten Bestsellerautor. Die zweite Serie, "Again", basiert gänzlich auf einem Originalskript.

Netflix kämpft in Indien gegen eine harte Konkurrenz. Rund vier Millionen aktive Abonnenten konnte der Dienst im Jänner 2017 verzeichnen, Marktführer Hotstar erreichte 63 Millionen.

Cricket-Serie und Detektivthriller

"Selection Day" erzählt die Geschichte zweier Geschwister und ihrer Leidenschaft zum Cricket. Die Serie spielt in Mumbai, es soll es um Korruption, Aufstiegschancen und der Passion zum Cricket gehen. Der Sport gilt in Indien als einer der populärsten, weswegen auch etwa Amazon Prime im Juni eine indische Serie mit dem Fokus auf Cricket ("Inside Edge") launchte.

"Again" befasst sich mit einer Detektivin, die einen Serienkiller in Neu-Delhi jagt. Die Serie soll aus der Feder von Marisha Mukerjee stammen, die zuvor unter anderem an dem FBI-Thriller Quantico gearbeitet hat. (red, 7.8.2017)

  • Derzeit sitzt das Unternehmen auf 20 Milliarden Dollar Schulden.
    foto: mike blake/reuters

    Derzeit sitzt das Unternehmen auf 20 Milliarden Dollar Schulden.

    Share if you care.