Australische Rekordolympionikin Betty Cuthbert gestorben

7. August 2017, 06:59
8 Postings

Die Leichtathletin hatte während ihrer aktiven Zeit 16 Weltrekorde aufgestellt

Sydney – Die australische Olympiarekordhalterin Betty Cuthbert ist tot. Die frühere Leichtathletin und Dreifach-Goldmedaillengewinnerin der Olympischen Spiele 1956 in Melbourne starb im Alter von 79 Jahren, bestätigte der Australische Leichtathletikverband am Montag.

Cuthbert stellte während ihrer aktiven Zeit nicht nur 16 Weltrekorde auf – sie ist bis heute auch die einzige Sportlerin, die im Einzelrennen über 100, 200 und 400 Meter Olympia-Gold holte. Einem Mann ist das noch nie gelungen.

Cuthbert litt seit langem an Multipler Sklerose und saß im Rollstuhl. Insgesamt holte sie vier olympische Goldmedaillen: bei den Spielen 1956 über 100 und 200 Meter sowie 4-x-100 Meter Staffel – und acht Jahre später in Tokio im Einzelrennen über 400 Meter. (APA, 7.8.2017)

  • Die ehemalige Dreifach-Goldmedaillengewinnerin ist im Alter von 70 Jahren gestorben.
    foto: apa_afp_str

    Die ehemalige Dreifach-Goldmedaillengewinnerin ist im Alter von 70 Jahren gestorben.

    Share if you care.