Alexander Zverev feiert Turniersieg in Washington

    6. August 2017, 22:52
    123 Postings

    Die deutsche Nummer eins bezwingt im Finale Kevin Anderson in zwei Sätzen

    Washington – Alexander Zverev hat in Washington D.C. seinen fünften Titel auf der ATP-Tour und bereits den vierten in dieser Saison gewonnen. Der 20-jährige Deutsche setzte sich im Finale gegen Thiem-Bezwinger Kevin Anderson aus Südafrika nach 1:10 Stunden mit 6:4, 6:4 durch und bescherte seinem neuen Trainer Juan Carlos Ferrero aus Spanien einen perfekten Einstand.

    Der Weltranglistenachte Zverev hatte in diesem Jahr bereits in Montpellier, München und beim Masters in Rom triumphiert. Für den Titel in der US-amerikanischen Hauptstadt kassierte Zverev 355.460 Dollar und 500 Weltranglistenpunkte, die ihn seinem Ziel, das Saisonfinale der besten Acht der Spieler in London zu erreichen, wieder ein Stück näher brachten.

    Zverev hatte im Halbfinale am Samstag den früheren US-Open-Finalisten Kei Nishikori aus Japan mit 6:3, 6:4 deklassiert. In Flushing Meadows (ab 28. August) gehört die deutsche Nummer eins zum erweiterten Favoritenkreis, im Juli in Wimbledon hatte Zverev erstmals das Achtelfinale bei einem der vier Grand-Slam-Turniere erreicht. (sid, red, 6.8.2017)

    • Spielt eine richtig starke Saison: Alexander Zverev.
      foto: apa/afp/getty images/tasos katop

      Spielt eine richtig starke Saison: Alexander Zverev.

    Share if you care.