Oranje-Traum: Niederlande sichern sich mit 4:2 den EM-Titel

6. August 2017, 19:07
190 Postings

Mit einem verdienten Finalerfolg über Dänemark feiern die Fußballerinnen aus den Niederlanden just bei der Heim-EM ihren ersten großen Titel

Enschede – Die niederländischen Fußballerinnen haben bei der EM im eigenen Land erstmals den Titel gewonnen. In einem packenden Finale bezwangen die Gastgeberinnen Dänemark mit 4:2 (2:2) und brachten den Hexenkessel von Enschede zum Beben. Die Däninnen, die im Halbfinale das ÖFB-Team ausgeschaltet hatten, verpassten trotz starker Gegenwehr ihren ersten EM-Triumph.

Vor 28.182 Zuschauern im ausverkauften Twente-Stadion ging es hin und her. Erst brachte Nadia Nadim (6.) Dänemark per Foulelfmeter in Führung, nur vier Minuten später glich Vivianne Miedema aus. Lieke Martens (28.) sorgte für die niederländische Führung, die Torjägerin Pernille Harder (33.) egalisierte. Für die Entscheidung sorgten Sherida Spitse (51.) per direktem Freistoß und kurz vor Schluss erneut Miedema (89.).

Partymarsch

Die Oranje-Party rund um das Duell der Endspiel-Debütanten hatte bereits am frühen Nachmittag begonnen, als sich rund 12.000 Fans im Zentrum von Enschede versammelten und als "Oranjemarsch" gemeinsam zum Stadion liefen. Diese Tradition ist auch bei EM- und WM-Teilnahmen der männlichen Nationalmannschaft an den Spielorten üblich.

Doch als die Fanmassen in der Arena Platz genommen hatten, legten die Gastgeberinnen einen Fehlstart hin. Linksverteidigerin Kika van Es brachte im Strafraum Sanne Troelsgaard zu Fall. Die Unparteiische Esther Staubli zeigte zu Recht auf den Elfmeterpunkt, Nadim verwandelte sicher.

Starkes Orange

Der Gastgeberinnen brauchten aber nicht lange, um den erstmaligen Rückstand im Turnier zu verdauen. Miedema gab nach toller Vorarbeit von Shanice van de Sanden auf dem rechten Flügel die passende Antwort für die spielerisch überlegenen Holländerinnen.

Doch auch die Führung durch Martens mittels platziertem Linksschuss aus der Drehung verlieh dem Favoriten zunächst keine Stabilität. Bei einem tollen Solo zeigte die dänische Kapitänin Harder ihre Klasse und feierte ihren ersten Turniertreffer.

Nach dem Seitenwechsel blieben die Holländerinnen am Drücker. Bei Spitses Freistoßtreffer aus 20 Metern machte Dänemarks Torhüterin Stina Petersen im entscheidenden Moment einen Schritt in die falsche Richtung. Es blieb bis in die Schlussphase spannend, doch dann ließ Miedema die Fans schon Minuten vor dem letzten Pfiff der EM feiern. (sid, red, 6.8.2017)

Frauenfußball-EM in den Niederlanden, Finale, Sonntag

Niederlande – Dänemark 4:2 (2:2)
Enschede, 28.182 Zuschauer

Tore: Miedema (10., 89.), Martens (28.), Spitse (51.) bzw. Nadim (6./Elfmeter), Harder (33.)

  • Und jetzt endlich feiern.
    foto: apa/afp/daniel mihailescu

    Und jetzt endlich feiern.

  • Die Däninnen haben ihren ersten großen Titel verpasst.
    foto: reuters/herman

    Die Däninnen haben ihren ersten großen Titel verpasst.

  • Vivianne Miedema und Lieke Martens sind glücklich.
    foto: apa/afp/john thys

    Vivianne Miedema und Lieke Martens sind glücklich.

    Share if you care.