Wiener SPÖ-Bezirksrätin wechselt zur FPÖ

5. August 2017, 13:38
175 Postings

Vorsitzende des Finanzausschusses in Mariahilf: Politische Ziele besser bei FPÖ zu verwirklichen

Wien – Die Wiener SPÖ-Bezirksrätin Heidi Reinwein-Karik wechselt zur FPÖ. Die langjährige SPÖ-Funktionärin ist Vorsitzende des Finanzausschusses in Mariahilf und will diese Funktion künftig für die FPÖ im Bezirksparlament wahrnehmen, teilte die FPÖ am Samstag in einer Aussendung mit. Sie soll sich auch bei der FPÖ ihren politischen Kernkompetenzen Finanzen, Bildung und Frauenpolitik widmen.

"Mein Motiv, mich in der Politik zu engagieren, war immer, möglichst nah an den Bürgerinnen und Bürgern, an ihren Alltagsproblemen und Erwartungen zu sein. Und damit auch möglichst nah am realen Leben", erklärte Reinwein-Karik. "Im Laufe der Zeit und durch viele persönlich-politische Gespräche musste ich feststellen, dass ich meine politischen Ziele besser und effektiver im Kreis der Freiheitlichen verwirklichen kann."

FPÖ-Landesobmann Heinz-Christian Strache und Leo Kohlbauer, Klubchef der Mariahilfer Freiheitlichen, freuten sich über den "wertvollen Neuzugang". Die bisherige SPÖ-Mandatarin zeichne sich durch politische und wirtschaftliche Erfahrung aus. "Wir haben bereits in der Vergangenheit weit über Parteigrenzen hinaus respektvoll und gut zusammengearbeitet", erklärt Kohlbauer. "Es war letztlich die persönliche Entscheidung von Heidi Reinwein-Karik, zu uns zu wechseln. Wir zeigen damit, dass wir eine politische Bewegung der engagiertesten und besten Persönlichkeiten sind", kommentiert der Mariahilfer Klubobmann. (APA, 5.8.2017)

    Share if you care.