EU-Kommission: Niederlande, Belgien und Deutschland betroffen

4. August 2017, 12:40
1 Posting

Kommission in ständigem Kontakt mit Behörden der betroffenen Länder – Probleme erstmals am 20. Juli gemeldet

Utrecht/Brüssel –Die EU-Kommission beobachtet weiterhin den Skandal um die mit dem Lausmittel Fipronil kontaminierten Hühnereier. Dabei sei die Brüsseler Behörde in ständigem Kontakt mit den Behörden der Niederlande, Belgiens und Deutschlands, erklärte eine Sprecherin der Kommission am Freitag.

Es würden die geeigneten Maßnahmen getroffen. Belgien habe die Probleme am 20. Juli der Kommission gemeldet, die Niederlande am 26. Juli und Deutschland am 31. Juli. "Diese drei Staaten sind betroffen", so die Sprecherin.

Tags zuvor hatte sich die Kommission deutlich optimistischer gezeigt und von einer Entwarnung gesprochen. Die Situation sei unter Kontrolle, hieß es.

(APA, 4.8.2017)

Share if you care.