Brigitte Kowanz bekommt Deutschen Lichtkunstpreis

    4. August 2017, 10:13
    posten

    Die Wiener Künstlerin reflektiere die Phänomene Licht und Schatten, Raum und Zeit

    Celle/Wien – Brigitte Kowanz erhält den mit 10.000 Euro dotierten Deutschen Lichtkunstpreis. In ihrem Schaffen reflektiere die Wienerin die Phänomene Licht und Schatten, Raum und Zeit, begründete das Kunstmuseum Celle am Freitag seine Wahl. Der von der Robert Simon Kunststiftung vergebene Lichtkunstpreis wird seit 2014 alle zwei Jahre verliehen. Kowanz soll die Auszeichnung im Jänner 2018 entgegennehmen.

    Brigitte Kowanz repräsentiert derzeit gemeinsam mit Erwin Wurm Österreich auf der 57. Biennale von Venedig. Seit 1997 ist die 60-Jährige Professorin für Transmediale Kunst an der Universität für angewandte Kunst. 2009 wurde sie mit dem Großen Österreichischen Staatspreis ausgezeichnet. (APA, 4.8.2017)

    Share if you care.