Auszeichnungen für österreichische Schokolade

4. August 2017, 10:22
12 Postings

In Hannover und London konnten Zart-Pralinen, Schokov und Martin Mayer Preise abräumen

In Österreich ansässige Chocolatiers können sich auch heuer über Preise bei internationalen Wettbewerben freuen. Bei der diesjährigen D-A-CH-Competition der International Chocolate Awards im Juni wurden insgesamt 11 Schoko-Kreationen aus Österreich ausgezeichnet.

Die im Weinviertler Staatz beheimatete Schokolademanufaktur "Zart-Pralinen" holte insgesamt neun Auszeichnungen in Hannover, mit Gold wurde die Sorte "Theobroma Cacao" ausgezeichnet.

foto: alex stranig
Das Geschäft von Zart-Pralinen in Staatz.

Die Schokoladen No 10 (mit karamellisierten Wacholderbeeren und geriebenen Tannennadeln) und No 9 (mit Goji-Beeren, Johannisbeeren, Kokos und Ingwer) des Wiener Schokoladespezialisten "Schokov", erhielten zweimal Bronze.

foto: alex stranig
Thomas Kovazh von Schokov beim Experimentieren.

Bei den Great Taste Awards in London im Juli wurde Schokovs No. 6 (Orange und Kakaonibs) mit zwei von drei möglichen Sternen dekoriert, die No. 10 erhielt einen Stern. Ebenfalls freuen darf sich Chocolatier Martin Mayer aus dem oberösterreichischen Meggenhofen mit seiner Bean-to-Bar-Schokoloade "Alto Beni 75%" sowie der Sorte "Hauszwetschke über jeweils einen Stern. (red, 4.8.2017)

Weiterlesen:
Aufreißen, abbeißen: Worauf es bei guter Schokolade ankommt

Josef Zotter: Handwerk allein hat noch keinen Mehrwert

Share if you care.