Größte Kryptowährung-Handelsplattform unterstützt nun doch Bitcoin Cash

    4. August 2017, 09:31
    48 Postings

    Zuvor hatte man sich gegen die Abspaltung ausgesprochen

    Nach der Abspaltung der Kryptowährung Bitcoin auf zwei Versionen, hat die wohl größte zugehörige Handelsplattform Coinbase entschieden, Bitcoin Cash nun doch ab 2018 anzubieten. Zuvor hatte sich das Portal sehr deutlich gegen die neue Währung ausgesprochen, woraufhin etliche User Coinbase verlassen haben sollen.

    Coinbase will ab dem ersten Jänner Bitcoin Cash unterstützen.

    Kein Handel, aber Abhebungen

    Der Grund für die anfängliche Blockade ist, dass die Website nur etablierte Kryptowährungen im Angebot haben will, die als "sicher" gelten. Nach dem Exodus vieler Kunden reagierte Coinbase mit einer Mail und kündigte an, ab dem ersten Jänner 2018 die Währung nun doch zu unterstützen. Den Handel schließt man vorerst noch aus, Abhebungen sollen aber möglich sein.

    Bereits drittgrößte Kryptowährung

    Bitcoin Cash erlebte gleich nach dem Start der Währung am ersten August eine wahre Kursexplosion und ist mit einer Marktkapitalisierung von sieben Milliarden Dollar bereits die drittgrößte Kryptowährung hinter Bitcoin (44 Milliarden Dollar) und Ethereum (21 Milliarden Dollar). Der Preis für ein Bitcoin Cash liegt momentan bei circa 300 Euro – der Kurs fluktuiert jedoch stark, lag der Wert noch kürzlich bei 468 Euro. (red, 04.08.2017)

    • Die Bitcoin-Abspaltung Bitcoin Cash wird von Coinbase – der größten Kryptowährung-Handelsplattform – ab 2018 nun doch unterstützt.
      foto: reuters/tessier

      Die Bitcoin-Abspaltung Bitcoin Cash wird von Coinbase – der größten Kryptowährung-Handelsplattform – ab 2018 nun doch unterstützt.

    Share if you care.