Südafrikaner nach sechs Jahren von Islamisten freigelassen

    3. August 2017, 16:37
    4 Postings

    Bei Motorradtour 2011 in Mali von Extremisten entführt

    Johannesburg – Ein vor fast sechs Jahren von Islamisten in Mali entführter Südafrikaner ist frei. Stephen McGowan sei am Samstag freigekommen, teilte am Donnerstag die südafrikanische Regierung über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Lösegeld sei nicht gezahlt worden, zitierte die Nachrichtenagentur der Regierung die Ministerin für internationale Kooperation, Maite Nkoana Mashabane.

    Der Vater des entführten Südafrikaners, Malcolm McGowan, sagte in einer im Fernsehsender eNCA übertragene Pressekonferenz, seinem Sohn gehe es gesundheitlich gut. McGowan war im November 2011 bei einer Motorradtour durch Afrika zusammen mit anderen Ausländern in Timbuktu gekidnappt worden. Ein Deutscher, der dabei Widerstand leistete, wurde damals getötet. Ein Niederländer und ein Schwede sind bereits freigekommen. Vor allem im Norden des westafrikanischen Landes sind die Terrororganisation Al-Kaida im Islamischen Maghreb (AQMI) und andere Gruppen aktiv. (APA, 3.8.2017)

    Share if you care.