Game of Thrones: 30 Millionen Zuschauer allein in den USA

    3. August 2017, 13:04
    14 Postings

    Die Fantasyserie von HBO schafft es weiterhin, Rekorde weltweit zu brechen

    Vergangenen Mittwoch gab HBO bekannt, dass die Kultserie "Game of Thrones" in den Vereinigten Staaten 30 Millionen Zuschauer verzeichnen konnte. Entertainment Weekly berichtet, dass Zuschauerzahlen zusätzlich in fast allen der 186 Länder, in denen die Serie ausgestrahlt wird, seit der Staffelpremiere gestiegen sind. Einer der größten Rekorde sei, dass die Serie ihre Zuschauerzahlen in Deutschland um 210 Prozent erhöhen konnte, so das TV-Magazin.

    Die siebte Staffel der Fantasyserie hatte laut Business Insider die bisher erfolgreichste Premiere in der Geschichte von HBO. 10,1 Millionen Personen sollen in den USA mitgefiebert haben, im Vorjahr waren es 7,94. Es ist wahrscheinlich, dass die Serie in naher Zukunft weitere Rekorde brechen könnte, da die letzte Folge einer Staffel in vergangenen Jahren die meistgesehene war.

    Hohe Zuschauerzahlen – auch illegale

    Rekorde bricht Game of Thrones nicht nur bei legalen Zuschauerzahlen, sondern auch in der Piraterie. Jedes Jahr schaffen es neue Folgen der Serie, die Spitze von Torrentcharts zu erreichen. Zuletzt war HBO Opfer eines Hacks, bei dem tausende interne Dokumente gestohlen wurden. Ebenfalls betroffen sind streng geheim gehaltene Skripte zukünftiger Folgen der Serie. (muz, 3.8.2017)

    • Ramsay Bolton (Iwan Rheon), wohl kein Publikumsliebling.
      foto: hbo/helen sloan

      Ramsay Bolton (Iwan Rheon), wohl kein Publikumsliebling.

    Share if you care.