Note 8: Alle Details zu Samsungs 1.000-Euro-Smartphone

    3. August 2017, 08:46
    67 Postings

    6,3-Zoll-Bildschirm, 6 GB RAM und Dualkamera – Akku aus Sicherheitsgründen kleiner geworden

    Es ist kein sonderliches Geheimnis, was Samsung am 23. August vorhat: Im Rahmen eines Launch-Events in New York City soll das neueste Top-Smartphone des Unternehmens vorgestellt werden – das Galaxy Note 8. Wer sich nicht mehr solange gedulden will, um mehr über das Gerät zu erfahren, darf sich nun über einen aktuellen Bericht von Venturebeat freuen: In diesem plaudert der bekannte Brancheninsider Evan Blass (@evleaks) nämlich praktisch alle Details zu dem neuen Gerät aus.

    Große Ähnlichkeiten

    Auf den ersten Blick wird das Note 8 kaum vom Galaxy S8+ unterscheiden zu sein. Verwendet man doch das selbe Design mit sehr schlankem Rahmen und Edge-Display. Mit 6,3 Zoll ist der AMOLED-Bildschirm allerdings eine Spur größer. Die Auflösung wird einmal mehr bei 1.440 x 2.960 Pixel liegen, auch das Seitenverhältnis von 18,5:9 ist exakt das gleiche.

    Aus all dem resultieren die Abmessungen von 162,5 x 74,6 x 8,5 Millimeter, womit das Note 8 ein Spur breiter und dicker vor allem aber deutlich länger als der direkte Vorgänger ist. Apropos: Eine entscheidende Änderung im Vergleich zum Note 7 ist die Reduktion des Akku-Umfangs von 3.500 auf 3.300 mAh. Angesichts der Probleme mit überhitzenden und in Flammen aufgehendenen Akkus im Vorjahr, will Samsung hier wohl – verständlicherweise – auf Nummer sicher gehen. Das Aufladen soll sowohl via USB-C als auch Wireless Charging möglich sein.

    Ausstattung

    Als Prozessor greift man – wie schon beim S8 – zum eigenen Exynos 8895 beziehungsweise in den USA zum Snapdragon 835. Ein Upgrade gibt es hingegen in RAM-Fragen, das Note 8 soll in dieser Hinsicht mit 6 GB aufwarten können. Der lokale Speicherplatz wird mit 64 GB angegeben, soll sich aber via MicroSD-Karten erweitern lassen.

    Im Gegensatz zum S8 versucht sich Samsung für das Note 8 an einem Dual-Kamera-Setup. Hierfür kommen zwei 12-Megapixel-Sensoren zum Einsatz, wobei eine Kamera als Weitwinkel ausgelegt ist. Ähnlich wie LG verwendet man diese Anordnung als um einen besseren Zoom zu erhalten. Die Blende der beiden Kameras wird in dem Bericht mit f1.7 bzw. F2.4 angegeben, beide können sie mit optischer Stabilisierung aufwarten. Für die Frontkamera ist von einem 8-Megapixel-Sensor mit f1.7 die Rede.

    Stylus

    Das von Anfang an bestimmende Feature der Note-Reihe ist der Stylus, dieser wird natürlich auch bei der aktuellen Ausgabe mit dabei sein. Wie beim S8 befindet sich der FIngerabdrucksensor auf der Rückseite, etwas überraschend hat man offenbar auch nichts an der Positionierung direkt neben der Kamera geändert.

    Kostspielig

    Samsungs Fokus auf absolute Topausstattung soll sich aber auch direkt im Preis niederschlagen: Um 999 Euro soll das neue Smartphone schlussendlich im September auf den Markt kommen. Als Fabvarianten sollen "Maple Gold" und "Midnight Black" zur Wahl stehen. (apo, 3.8.2017)

    • Das Galaxy Note 8.
      grafik: samsung / evleaks

      Das Galaxy Note 8.

    Share if you care.