Munitionsvorräte in Abchasien explodiert – 30 Verletzte

2. August 2017, 20:13
1 Posting

Auch Urlauber aus Russland betroffen

Suchumi/Moskau – Bei der Explosion von Munitionsvorräten in der von Georgien abgefallenen Schwarzmeerregion Abchasien sind am Mittwoch etwa 30 Menschen verletzt worden. Betroffen sei ein Depot der abchasischen Streitkräfte bei der Stadt Gudauta, teilte das russische Militär mit. Viele der Verletzten seien Urlauber aus Russland, meldeten russische Agenturen. Demnach stand das Lager in Flammen.

Wegen der Detonationen konnten Rettungskräfte nach eigenen Angaben lange nicht eingreifen. Gegen Abend habe sich die Lage beruhigt. Die beliebte Urlaubsregion südlich des russischen Badeortes Sotschi hatte sich 1992 von Georgien abgespalten. Als selbstständiger Staat wird Abchasien aber nur von Moskau und einigen anderen Ländern anerkannt. (APA, 2.8.2017)

Share if you care.