Das sind Österreichs unpünktlichste Airports

    2. August 2017, 15:07
    54 Postings

    Eine Analyse der verspäteten und ausgefallenen Flüge an österreichischen Flughäfen im ersten Halbjahr 2017 zeigt: Über 17 Prozent aller Flüge aus Wien hoben unplanmäßig ab

    Tausende Passagiere heben täglich von den österreichischen Flughäfen ab – einige davon verspätet. Doch welcher Airport ist eigentlich am unpünktlichsten? Das Fluggasthelfer-Portal AirHelp hat den Flugverkehr der sechs größten Flughäfen Österreichs im ersten Halbjahr 2017 analysiert und stellt fest: Jeder sechste Flug aus Wien startet unplanmäßig. Besonders pünktlich reisen Fluggäste aus Linz.

    Wien am unpünktlichsten

    17,6 Prozent der über 50.000 Flüge aus Wien starteten im ersten halben Jahr 2017 nicht nach Plan. Damit ist der Wiener Flughafen der unpünktlichste Airport der Untersuchung. In Salzburg hoben knapp 16 Prozent der Flüge nicht planmäßig ab, in Innsbruck etwas mehr als 14 Prozent.

    Linz und Graz am pünktlichsten

    Am pünktlichsten starteten Flugreisende in diesem Jahr vom Flughafen in Linz. Über 90 Prozent aller Flüge starteten hier wie geplant in die Luft. In der Landeshauptstadt der Steiermark, Graz, waren es immerhin noch 87,5 Prozent aller Flüge. Insgesamt hoben etwas mehr als 10.000 Flüge im ersten Halbjahr 2017 unplanmäßig von den sechs größten Flughäfen Österreichs ab. Das macht einen Schnitt von knapp 57 verspäteten Flügen pro Tag. Allein in Wien sind bis zum Juli 2017 mehr als 9.000 Flüge nicht wie geplant gestartet.

    Die Verspätungsrate im Detail:

    • Wien: 51.632 Flüge, davon 17,6 % verspätet oder ausgefallen
    • Salzburg: 5.005 Flüge, davon 16,08 % verspätet oder ausgefallen
    • Innsbruck: 3.275 Flüge, davon 14,17 % verspätet oder ausgefallen
    • Klagenfurt: 874 Flüge, davon 12,7 % verspätet oder ausgefallen
    • Graz: 3.064 Flüge, davon 12,5 % verspätet oder ausgefallen
    • Linz: 1.117 Flüge, davon 8,5 % verspätet oder ausgefallen

    Ländervergleich: Österreichs Airports pünktlicher als deutsche

    Im Ländervergleich schneiden die österreichischen Airports gut ab. Im Vergleich mit den 13 größten deutschen Flughäfen haben die Österreicher die Nase vorn. Während hierzulande knapp 83 Prozent aller Flüge planmäßig in die Luft stiegen, waren in Deutschland nur etwa 80 Prozent aller Flüge pünktlich.

    Entschädigungen bei Flugproblemen

    Flugausfälle- und Verspätungen können zu Entschädigungszahlungen in Höhe von bis zu 600 Euro berechtigen. Insgesamt steht österreichischen Fluggästen eine Entschädigungssumme von über 24 Millionen Euro allein aus dem ersten Halbjahr 2017 zu. Die Höhe der Entschädigungszahlungen ist abhängig von der Länge der Verspätung am Zielort, der Flugdistanz sowie des Grundes für die Verspätung oder den Ausfall. Betroffene Passagiere können ihren Entschädigungsanspruch bis zu drei Jahre nach ihrem Flugtermin durchsetzen. (red, 2.8.2017)

    Quelle: AirHelp

    Berücksichtigt wurden nur Flüge mit mindestens 15 Minuten Verspätung.

    • Vom Flughafen Wien starteten im ersten Halbjahr 2017 genau 51.632 Flüge, 17,6 % waren verspätet oder sind ausgefallen.
      foto: istockphoto / samuelbrownng

      Vom Flughafen Wien starteten im ersten Halbjahr 2017 genau 51.632 Flüge, 17,6 % waren verspätet oder sind ausgefallen.

    Share if you care.