Tennis: Amazon jagt Sky die TV-Rechte für Großbritannien ab

2. August 2017, 12:04
10 Postings

Der US-Gigant sicherte sich mit dem Deal die wichtigsten Turniere abseits der vier Grand Slams

London/Wien – Amazon steigt mit seinem Streamingdienst Amazon Prime den etablierten Sportsendern immer mehr auf die Füße: Das US-Unternehmen sicherte sich ab dem Jahr 2018 die TV-Rechte für Tennisübertragungen in Großbritannien.

In dem Paket sind alle großen Turniere abseits der vier Grand Slams inkludiert – also jene der ATP World Tour Masters 1000 und Masters 500 Serien sowie das Finale Ende des Jahres in London. Rechteinhaber war bis jetzt Sky Sports. Laut dem britischen "Guardian" blättert Amazon rund elf Millionen Euro jährlich für die Rechte hin.

Für Amazon ist der Tennis-Coup der erste Deal im Live-Bewegtbildbereich außerhalb der USA. In Deutschland experimentiert der Versandriese ab der heurigen Fußballbundesligasaison mit Audio-Übertragung der 2. und demnächst auch der 1. Bundesliga. (red, 2.8.2017)

  • Andy Murrays Mimik wird in Großbritannien künftig häufiger bei Amazon Prime zu sehen sein.
    foto: apa/afp/daniel leal-olivas

    Andy Murrays Mimik wird in Großbritannien künftig häufiger bei Amazon Prime zu sehen sein.

    Share if you care.