Netflix: 20 Milliarden Dollar nicht nur Schulden

    2. August 2017, 14:43
    17 Postings

    Der Streaming-Anbieter widerspricht einem Bericht über seine Schuldensituation

    20 Milliarden Schulden soll der Streaming-Anbieter Netflix haben. Das berichtete die "Los Angeles Times". Das Unternehmen widerspricht nun dieser Darstellung. Die Zeitung habe auch Verpflichtungen dazu gerechnet, bei denen es sich nicht um Schulden handle.

    Lizenzzahlungen

    Die Gesamtbruttoschulden würden 4,8 Milliarden Dollar betragen, heißt es seitens Netflix gegenüber einigen Medien. Die Zeitung hatte auch Verpflichtungen aus Lizenzverträgen in Höhe von 15,7 Milliarden Dollar dazugerechnet. Dabei handele es sich jedoch um branchenübliche Zahlungen wie es sie bei jedem Sender, Kabelnetz- und Streaminganbieter gebe, erklärt das Unternehmen.

    Die "Los Angeles Times" hat den Bericht inzwischen überarbeitet, berichtet aber weiterhin kritisch über die hohe Summe, die Netflix zahlen muss. (red, 2.8.2016)

    • Netflix muss hohe Zahlungen leisten – dass das Unternehmen so 20 Milliarden Dollar Schulden angehäuft hat, dementiert es aber.
      foto: ap photo/matt rourke

      Netflix muss hohe Zahlungen leisten – dass das Unternehmen so 20 Milliarden Dollar Schulden angehäuft hat, dementiert es aber.

    Share if you care.