Mit schwarzen Balken: Sexspiel "House Party" ist zurück auf Steam

2. August 2017, 11:40
30 Postings

Komisch-erotisches Game darf zensiert wieder verkauft werden

Das umstrittne Sexspiel "House Party" ist nach dem Rauswurf aus Steam wieder zurück und erneut über Valves PC-Spieleportal erhältlich. Hersteller Eek! musste dafür den Schwarzstift ansetzen. In der neuen Version sind Geschlechtsteile der virtuellen Charaktere von Balken überdeckt.

Doppelmoral

Wie berichtet, können Spieler in dem komisch-erotischen Game eine Hausparty besuchen, auf der sie sich betrinken, mit anderen Gästen prügeln und Frauen bezirzen können und das Ziel verfolgen, mit einer Dame intim zu werden.

Zahlreiche Kunden hatten sich über die expliziten Inhalte beschwert, weshalb sich Valve dazu entschied, das Spiel einen Monat nach dem Verkaufsstart aus dem Angebot zu nehmen. Die Entwickler zeigten sich in einem Blogbeitrag erzürnt darüber und warfen der Community Doppelmoral vor.

Antizensur-Patch

Wie sich in den vergangenen Tagen herausstellte, habe Valve laut Eek! nach den Steam-Nutzungsbestimmungen gehandelt. Das Problem seien nicht nackte Körper sondern explizite Sexualakte gewesen.

Wem diese Videospielerotik nicht sauer aufstößt, kann besagte Zensurbalken allerdings ganz einfach nach dem Erwerb des Spiels wieder entfernen. Eek! stellt selbst einen entsprechenden Patch bereit. (zw, 2.8.2017)

  • Artikelbild
    foto: house party
Share if you care.