Spielegrafik-Demo von "Battlefield"-Entwickler sieht aus wie echt

2. August 2017, 09:42
129 Postings

Rense de Boer arbeitet seit einem Jahr an neuen Technologien und will die Grafik von Games vorantreiben

Der ehemalige technische Artdirector der Shooter-Serie "Battlefield", Rense de Boer, hat eigenen Aussagen zufolge die vergangenen zwölf Monate damit verbracht, die Qualität von Echtzeitgrafik, wie sie in Computerspielen zum Einsatz kommt, voranzutreiben. "In dieser Zeit habe ich die Möglichkeiten von Realismus ins Auge genommen und mit aktuellen Workflows gebrochen, um die visuelle Qualität von Games zu verbessern", schreibt de Boer in seinem Blog.

Um seine Fortschritte unter Beweis zu stellen, veröffentlichte der Entwickler dieser Tage ein Video zu einer Grafikdemo. Die darin gezeigte virtuelle Landschaft lässt sich kaum noch von der Realität unterscheiden.

art by rens
Rense de Boers erster Einblick in die kommende Grafikdemo.

Alles in Echtzeit

"Das Gezeigte läuft in Echtzeit mit einer Auflösung von 4K. Die Bildrate variiert je nach Setting", so der Entwickler. Mit einer leistungsstarken Grafikkarte wie einer Geforce 1080 Ti könne man flüssige Bildraten von 45 bis 60 fps erreichen.

Um ein derart realistisches Ergebnis zu erlangen, macht sich de Boer eine Reihe von Technologien zunutze. So greift er für die Rekonstruktion von Landschaften auf Verfahren wie Fotogrammetrie zurück, die auch bei Spielen wie "Battlefield 1" zum Einsatz kommen. Zudem hat er eine eigene Apparatur für Top-down-Fotografie geschaffen, um Pflanzen, Steine und andere Details zu erfassen und daraus Texturen erzeugen zu können. Pflanzen und Bäume würden so Blatt für Blatt nachgestellt, um sie so authentisch wie möglich aussehen zu lassen.

bild: rense de boer
Um die Texturen zu erstellen, setzt de Boer auf Technologien wie Fotogrammetrie.

Grundstein für ein neues Spiel

Als technisches Gerüst kommen die Unreal Engine 4 und Nvidias VXGI-Lösung für die Echtzeitbeleuchtung von Szenen zum Einsatz. Damit sei es möglich, die virtuelle Umgebung sehr einfach unter verschiedenen Lichtbedingungen und mit unterschiedlichen Kameraeinstellungen in Szene zu setzen.

Damit sich interessierte Spieler und Kollegen vom Fach selbst ein Bild von de Boers Arbeit machen können, soll nach diesem ersten Video noch 2017 eine spielbare Grafikdemo auf Steam veröffentlicht werden. Die Demo werde einen skandinavischen Wald erkunden lassen, in dem man auf Sci-Fi-Gebäude stößt. Sie solle als Konzeptbeweis dienen und den Grundstein für de Boers nächstes Spiel bilden. Sein großes Ziel sei es, basierend darauf eine Firma zu gründen, die sich auf die Schaffung von High-End-Videospielen konzentriert. (zw, 2.8.2017)

Quelle

ArtbyRens

  • Artikelbild
    bild: rense de boer
  • Artikelbild
    bild: rense de boer
  • Artikelbild
    bild: rense de boer
  • Artikelbild
    bild: rense de boer
  • Artikelbild
    bild: rense de boer
  • Artikelbild
    bild: rense de boer
  • Artikelbild
    bild: rense de boer
  • Artikelbild
    bild: rense de boer
  • Artikelbild
    bild: rense de boer
  • Artikelbild
    bild: rense de boer
  • Artikelbild
    bild: rense de boer
  • Artikelbild
    bild: rense de boer
Share if you care.