U-Musik: Gecastete Bands beschallen bald auch Praterstern und Karlsplatz

    Video1. August 2017, 11:52
    91 Postings

    Einmonatige Testphase für Wiener "U-Bahn-Stars" mit 14 Gruppen für Stadträtin Sima erfolgreich. Ab September kommen Karlsplatz und Praterstern hinzu

    der standard

    14 gecastete Bands spielen seit dem 6. Juli alternierend in der U-Bahn-Station Westbahnhof. Das soll den Wohlfühlfaktor für Fahrgäste erhöhen. Stadträtin Ulli Sima hat nun die Live-Musik-Initiative auf andere Haltestellen ausgeweitet. "Ich freue mich über das positive Feedback". Die Rückmeldungen der Fahrgäste waren entscheidend für die Stadträtin, ob die Testphase ausgeweitet wird. Ab Ende September werden auch die U-Bahn-Stationen Praterstern und Karlsplatz von vorher ausgewählten Künstlern bespielt und dafür weitere Bands gesucht.

    foto: ayham youssef
    Ulli Sima gab Anfang Juli den Startschuss für die Aktion "U-Bahn-Stars". Inspiriert wurde sie von London.

    Wiener-Linien-Geschäftsführerin Alexandra Reinagl versicherte in einer Presse-Aussendung, dass die Zusammenarbeit mit den Künstlern am Westbahnhof reibungslos geklappt habe. Eine fixe Entlohnung erhalten die Sänger und Musiker übrigens nicht: Sie dürfen um Hutgeld spielen. Das hatte bereits für Kritik u.a. von Gewerkschaft und den Grünen gesorgt.

    (Ayham Youssef & Maria von Usslar, apa, 1.8.2017)

    Share if you care.