OMTD: US-Navy druckt U-Boote

    31. Juli 2017, 17:37
    33 Postings

    Erstes Modell aus dem 3D-Drucker als Machbarkeitsstudie – Fertigung wesentlich schneller und billiger

    Mit 3D-Druckern lassen sich nicht nur Handyhüllen und Skulpturen für die Wohnzimmer-Dekoration erstellen, sondern auch deutlich großformatigere Dinge – vorausgesetzt man verfügt über einen entsprechenden Drucker.

    Das Naval Surface Warfare Center der US-Seestreitkräfte und das Oak Ridge Laboratory haben Zugriff auf entsprechendes Gerät in Form des "Big Area Additive Manufacturing", kurz "BAAM". Sie arbeiten damit an der Herstellung von U-Boot-Hüllen.

    u.s. department of energy

    Freilich geht es nicht um "vollausgewachsene" Unterseeboote, sondern um spezialisierte Mini-Schiffe. Solche werden unter anderem eingesetzt, um etwa kleine Teams aus Spezialeinheiten über kürzere Distanzen transportiert werden können.

    In vier Wochen gebaut

    Nun hat man eine erste Fassung des "OMTD" hergestellt. OMTD steht für "Optionally Manned Technology Demonstrator", in fernerer Zukunft soll das Boot also auch unbemannt fahren können. Es misst mehr als neun Meter bei einem Durchmesser von 1,3 Metern.

    Der Rumpf ist aus kevlar-verstärktem Kunststoff und wird aus sechs einzeln gedruckten Teilen zusammengebaut. Entstanden ist das Boot innerhalb von vier Wochen, wobei Druck und Konstruktion in der letzten Woche stattfanden.

    Prototypen sollen 2019 folgen

    Das erste Modell soll lediglich die prinzipielle Machbarkeit belegen. Es ist weder schwimmtauglich, noch wasserdicht. Die zweite Version soll abgedichtet sein und dann in Tests auf ihre Schwimmtauglichkeit überprüft werden. Erste Prototypen sollen 2019 fertig werden.

    Durch die Nutzung von 3D-Druck erhofft man sich eine große Zeit- und Kostenersparnis. Regulär dauert die Herstellung eines Mini-U-Bootes nicht wenige Tage, sondern bis zu fünf Monate. Dazu könnte man die Kosten für den Bau um gut 90 Prozent senken.

    • Statt fünf Monate dauert die Herstellung eines Mini-U-Boots per 3D-Druck nur einige Tage.
      foto: us navy/oak ridge labs

      Statt fünf Monate dauert die Herstellung eines Mini-U-Boots per 3D-Druck nur einige Tage.

    Share if you care.