Streaming-Dschungel: Wie man die besten Filme und Serien findet

    15. August 2017, 10:25
    41 Postings

    Diese Dienste helfen bei der schwierigen Entscheidung, was man auf Netflix und Co schauen soll

    Früher war alles einfacher. Man schaltete am Abend den Fernseher ein und ließ sich mit dem berieseln, was gerade lief. Heute klickt man sich auf Online-Plattformen durch Tausende Filme und Serien, um am Ende überfordert doch beim klassischen TV zu landen. Ein klassisches First World Problem, sicher. Aber eines, das nicht von der Hand zu weisen ist. Laut einer aktuellen Studie schauen viele jüngere Nutzer deshalb wieder vermehrt fern. Dabei gibt es Dienste, die bei der Durchforstung des Angebots und der Zusammenstellung des persönlichen Programms helfen.

    Suche im kompletten Angebot mehrerer Anbieter

    Die Suchmaschine Justwatch und die Programmzeitschrift "Tele" machen das Angebot auf den ersten Blick zwar noch etwas unüberschaubarer, bieten sie doch die Suche auf verschiedenen Plattformen an. Wer ungefähr weiß, was er oder sie sehen will, kann danach jedoch sehr detailliert suchen.

    Bei Tele, das erst vor kurzem seine On-Demand-Suche gestartet hat, lässt sich das Angebot nach Kriterien wie Genre, Qualität (SD, HD und UHD), Kauf- oder Abotitel, Sprache und Typ (Filme, Serien, Dokus usw.) filtern. Derzeit kann man so die Kataloge von Amazon, Netflix, iTunes, Google Play, Sky Go/Ticket, Flimmit, Maxdome, Netzkino, Videoload und Rakuten TV durchstöbern.

    Auf Justwatch – seit März gibt es auch eine Österreich-Version der 2015 gestartete Suchmaschine – kann man das Angebot von derzeit 21 Diensten durchsuchen. Nutzer können zwischen Filmen und Serien entscheiden und die Titel nach Erscheinungsjahr, Genre, Preis und Bewertung sortieren lassen.

    Highlights und Neuheiten aufspüren

    Kann man sich nicht auf die Kriterien zum Durchsuchen der Angebote festlegen, bekommt man von beiden Seiten auch Empfehlungen präsentiert. Die "Tele"-Redaktion zeigt Highlights und Neuheiten. Auf Justwatch werden neue und beliebte Titel gelistet. Zu allen Titeln gibt es kurze Beschreibungen, eine Bewertung und wo man sie derzeit kaufen, leihen oder im Abo ansehen kann. Auch die Zeitschrift "TV-Media" vergisst nicht auf Streaming-Anbieter. In der Rubrik Serienplaner werden die Starts von Serien auf Netflix und Amazon gelistet.

    Eine Seite, die ebenfalls auf Empfehlungen neuer Filme – aber auch Games und Musik – spezialisiert ist, ist Metacritic. Die Seite zeigt zudem kommende Veröffentlichungen auf DVD und den Portalen von Amazon, Netflix, iTunes und Hulu (in Österreich nicht verfügbar).

    Für die neuesten Releases nur auf Netflix gibt es eine eigene (inoffizielle) Website. Bei Whatsnewonnetflix.com lässt sich auch das jeweilige Land einstellen, denn das Angebot der Filme und Serien unterscheidet sich regional.

    Die Entscheidung komplett abnehmen lassen

    Wer sich die Entscheidung komplett abnehmen lassen will, wird auf der englischsprachigen Seite Decider fündig. Dort gibt es ähnlich wie bei Justwatch und Tele eine Suchmaschine für On-Demand-Inhalte. Zusätzlich bietet die Plattform aber auch jeden Tag einen ausgewählten Film in der Rubrik "What to Watch" samt Kurzbeschreibung und Plattform, wo der Titel verfügbar ist.

    Konkrete Vorschläge mit etwas mehr Alternativen findet man bei NYT Watching der "New York Times". Die Redaktion präsentiert ihre aktuellen Favoriten, konkrete Tipps und Vorschläge, wenn man in der Stimmung für ein bestimmtes Genre ist. (Birgit Riegler, 15.8.2017)

    • Zumindest "Game of Thrones"-Fans wissen, was sie derzeit schauen: die siebente Staffel der erfolgreichen Fantasyserie (über Sky Go oder Amazon).
      foto: hbo via ap

      Zumindest "Game of Thrones"-Fans wissen, was sie derzeit schauen: die siebente Staffel der erfolgreichen Fantasyserie (über Sky Go oder Amazon).

    Share if you care.