Französische Abgeordnete nahe Paris angegriffen

    30. Juli 2017, 18:37
    6 Postings

    Laurianne Rossi wurde von einem Regierungsgegner auf einem Markt in einem Pariser Vorort geschlagen

    Paris – Eine französische Abgeordnete der Partei La Republique en Marche von Präsident Emmanuel Macron ist von einem Regierungskritiker tätlich angegriffen worden. Ein Mann habe ihr am Sonntag früh nach einem politischen Schlagabtausch auf dem Markt in einem Vorort von Paris einen Faustschlag verpasst, sagte Laurianne Rossi der französischen Nachrichtenagentur AFP.

    Aus Ermittlerkreisen hieß es, der Mann sei in Polizeigewahrsam genommen worden. Die 33-jährige Abgeordnete hatte Flugblätter auf dem Markt in Bagneux bei Paris verteilt und kam mit dem mutmaßlichen Täter ins Gespräch. "Er war der Regierungspolitik gegenüber offensichtlich feindselig eingestellt", berichtete Rossi. Sie habe begonnen ihm zu antworten, aber konnte nicht zu Ende sprechen, weil er ihr einen Faustschlag auf die Schläfe verpasste. Er sei einige Meter weit geflohen, dann aber von Händlern und Helfern überwältigt worden.

    Anzeige

    Im Kurzbotschaftendienst Twitter schrieb Rossi nach dem Angriff: "Politische Meinungsunterschiede rechtfertigen keine Gewalt." Sie erstattete Anzeige gegen den Mann. Auch Präsident Emmanuel Macron zeigte sich auf Twitter empört. Er sagte Rossi "seine volle Unterstützung" zu und sagte: "Die Abgeordneten zu respektieren bedeutet die Republik zu respektieren."

    Bereits im Juni war eine französische Politikerin auf einem Markt angegriffen worden. Der mutmaßliche Täter war der Dorfvorsteher eines Ortes in der Normandie, der die konservative Politikerin Nathalie Kosciusko-Morizet beschimpft hatte und sie offenbar ins Gesicht schlagen wollte. Die 44-Jährige war daraufhin zu Boden gestürzt und hatte das Bewusstsein verloren. (APA, 30.7.2017)

    Share if you care.