Mann in Wien in den Hals gestochen: Schilddrüse verletzt

    29. Juli 2017, 11:34
    27 Postings

    Täter auf der Flucht – Tatumstände völlig unklar

    Wien – Ein Mann hat einem 45-jährigen Chinesen Freitagmittag auf offener Straße in Wien-Simmering mit einem Messer in den Hals gestochen. Die Tatumstände sind völlig unklar. Ob es zuvor zu einem Streit kam, wurde am Samstag noch ermittelt. Es gibt mehrere Tatzeugen, doch die werden erst befragt, teilte die Polizei mit.

    Das Opfer konnte noch nicht vernommen werden. Ihm wurde bei dem Vorfall die Schilddrüse durchstochen. Er befand sich in künstlichem Tiefschlaf. Der Täter ist auf der Flucht. (APA, 29.7.2017)

    Share if you care.