Deutschland hofft auf "freien Kopf" gegen Dänemark

28. Juli 2017, 13:16
6 Postings

Titelfavorit hat in der Gruppenphase kein Tor aus dem Spiel erzielt, das soll sich im Viertelfinale ändern

Rotterdam – Beim Umzug nach Rotterdam hatten die deutschen Fußballerinnen viel Zuversicht im Gepäck, die Torflaute will der Titelverteidiger aber hinter sich lassen. "Jetzt muss es fluppen", forderte Bundestrainerin Steffi Jones vor dem EM-Viertelfinale am Samstag (20.45 Uhr/ZDF und Eurosport) gegen Dänemark.

Vor allem an die vielen vergebenen Chancen auf das erste Tor aus dem Spiel heraus wollte frau beim achtmaligen Europameister nicht mehr denken. "Das ist jetzt die K.o.-Phase. Vielleicht wird da der Kopf frei und die Dinger gehen einfach rein", sagte Torfrau Almuth Schult

Jones geht ihr erstes K.o.-Spiel als Bundestrainerin zumindest äußerlich erstaunlich gelassen an. "Ich bin beruhigt, wir haben den Gruppensieg geschafft und werden, da bin ich mir ganz sicher, gegen Dänemark mit einem Sieg rausgehen", sagte die 44-Jährige, die sich in Sachen Aufstellung nicht in die Karten schauen ließ.

Deutschland geht trotz der glanzlosen Gruppenphase als Favorit in das Duell mit den Däninnen, die nach zwei 1:0-Siegen gegen Belgien und Norwegen sowie einem 0:1 gegen Gastgeber Niederlande als Zweiter der Gruppe A ins Viertelfinale einzogen. Doch vor allem vor Kapitänin Pernille Harder ist man im deutschen Lager gewarnt.

"Sie ist unwahrscheinlich flexibel in ihrer Spielweise. Sie ist die Schlüsselspielerin", sagt Jones. "Für mich ist sie eine der besten Spielerinnen der Welt", schwärmte Schult über ihre Klubkollegin vom deutschen Meister VfL Wolfsburg: "Ich hoffe, dass wir sie in den Griff bekommen". (sid, red – 28.7. 2017)

Weiteres EM-Programm:

Viertelfinale:

Samstag, 29. Juli:
VF 1: Niederlande – Schweden (18.00 Uhr/Doetinchem)
VF 2: Deutschland – Dänemark (20.45 Uhr/Rotterdam)

Sonntag, 30. Juli:
VF 3: Österreich – Spanien (18.00 Uhr/Tilburg)
VF 4: England – Frankreich (20.45 Uhr/Deventer)

Semifinale: Donnerstag, 3. August:
Sieger VF 1 – Sieger VF 4 (Enschede)
Sieger VF 2 – Sieger VF 3 (Breda)

Finale: Sonntag, 6. August:
Sieger HF 1 – Sieger HF 2 (17.00/Enschede)

Share if you care.