"Wolfenstein 2" angeschaut: Im Rollstuhl mit Maschinenpistolen gegen Nazi-Amerika

9. August 2017, 10:03
121 Postings

Hersteller Bethesda kämpft weiter für die Renaissance der Singleplayer-Shooter

Die Zeiten der Singleplayer-Shooter drohen sich dem Ende zuzuneigen: "Call of Duty", "Battlefield" und Co. konzentrieren sich in den letzten Jahren Großteils auf den Multiplayer, um die Langlebigkeit des Spiels sicherzustellen. Einzelspieler-Storys à la "Half-Life", "Bioshock" und "Metro" erscheinen daher immer seltener. Bethesda wirkt bereits seit einigen Jahren dem Trend entgegen und will auch mit "Wolfenstein 2: The New Colossus" eine vielversprechende Singleplayer-Erfahrung liefern – mit viel Gewalt und schwarzem Humor.

Die Story knüpft an den Vorgänger an

Entwickler Machine Games verzichtet auch in "Wolfenstein 2: The New Colossus" auf einen Mehrspieler-Modus. Dafür setzt das Team auf eine zusammenhängende Geschichte: Die Fortsetzung knüpft direkt an Teil Eins an, wenn auch ein wenig später. Im Zuge erster Hands-on-Events konnte die Fachpresse den Shooter bereits anspielen und Eindrücke vom Anfang der Nazi-Dystopie sammeln.

Die erste Mission ist dabei so absonderlich wie interessant: Protagonist William "B.J." Blazkowicz erwacht nach fünf Monaten aus dem Koma und sitzt im Rollstuhl. Darin kämpft er sich im Morgenmantel und mit Maschinenpistole durch anstürmende Soldaten. Das Ganze spielt in einem U-Boot, das von den Nationalsozialisten gekapert wurde, irgendwo im Atlantischen Ozean.

gamespot
Gameplay-Video zu "Wolfenstein 2"

Die Zweite Amerikanische Revolution

In einer Alternativ-Welt, in der das faschistische Deutschland gesiegt hat und in Amerika einmarschiert ist, liegt es an Blazkowicz und einer Gruppe von Rebellen, die Heimat von den Invasoren zu befreien. Im Jahre 1961 stellt das Regime neue Regeln für Amerikaner auf: Sie haben nur bis zu einem gewissen Tag Zeit, die deutsche Sprache zu lernen, da Englisch bald abgeschafft wird. Dazu wurden bizarre Quizshows eingeführt, die Vokabeln und Phrasen abprüfen sollen. Die Verlierer der Sendung werden unsanft zur "Nachschulung" geschickt.

Neue Features stecken im Detail

Die neuen Gameplay-Videos zeigen allerdings auch neue Features, die für Abwechslung sorgen sollen. Im Nahkampf steht dem bärenbreiten Blazkowicz eine Axt zur Verfügung, die sowohl in brenzligen Situationen als auch beim heimlichen Meucheln von Vorteil ist. Außerdem kann man in "Wolfenstein 2" mit zwei Waffen simultan den Gegnern die Hölle heißmachen.

Um überhaupt wieder laufen zu können, wird Blazkowicz in eine Art Power-Suit wie in "Crysis" gesteckt, mit dem der Held besser geschützt ist und auch gegen schwerere Maschinenbestien des Regimes antreten kann. Daneben steht ihm ein Laser-Blaster zur Verfügung, der ganze NS-Truppen pulverisiert, jedoch immer wieder aufgetankt werden muss.

vg247.com
Gameplay-Video zu "Wolfenstein 2: The New Colossus"

Viel extra

Mit einem Trend bricht "Wolfenstein 2" allerdings nicht: Bereits vor der Veröffentlichung wurde ein Season-Pass namens "The Freedom Chronicles" angekündigt, der gegen Aufpreis drei weitere Storystränge mit jeweils einem neuen Charakter mit sich bringt. Hinzu kommt eine Bonusmission, die diese Figuren vorstellt.

Die erste Episode, "Adventures of Gunslinger Joe", erzählt die Geschichte des ehemaligen Quarterbacks Joseph Stallion, der sowohl in den Ruinen von Chicago als auch im Weltall gegen die Unterdrückung des Regimes in den Kampf zieht. In "The Diaries of Agent Silent Death" infiltriert man mit der früheren "Office of Strategic Services"-Agentin Jessica Valiant Nazi Bunker in Kalifornien. Dort soll die Wahrheit über Operation San Andreas aufgedeckt werden. In der dritten Erweiterung namens "The Amazing Deeds of Captain Wilkins" versucht der gleichnamige US-Captain die Operation "Black Sun" im NS-kontrollierten Alaska aufzuhalten. Die Vorstellung der Charaktere in "Episode Zero" ist sowohl für Season-Pass-Besitzer als auch für Vorbesteller verfügbar.

polygon
Gameplay-Video zu "Wolfenstein 2: The New Colossus"

WW2

Mit der Neuerkundung der Nazischrecken ist "Wolfenstein 2" in diesem Jahr übrigens nicht allein. Eine realistischere Rückkehr zu den Schlachtfeldern des zweiten Weltkriegs verspricht der Shooter "Call of Duty: WW2".

"Wolfenstein II: The New Colossus" erscheint am 27. Oktober für PC, PS4 und Xbox One. Das Spiel wurde bereits auf der E3 2017 angekündigt und gewann den Preis in der Kategorie "Best Action Game" der Veranstaltung. (ke, 9.8.2017)

  • Artikelbild
    foto: bethesda softworks
  • Artikelbild
    bethesda softworks
  • Artikelbild
    bethesda softworks
  • Artikelbild
    bethesda softworks
  • Artikelbild
    bild: wolfenstein 2
  • Artikelbild
    bild: wolfenstein 2
  • Artikelbild
    bild: wolfenstein 2
  • Artikelbild
    foto: wolfenstein 2
Share if you care.