Sony erhöht Preise von Playstation Plus

28. Juli 2017, 11:29
74 Postings

Abodienst für Online-Multiplayer und Games ist jetzt gleich teuer wie Xbox Live Gold

Sonys Abodienst Playstation Plus wird ab dem 31. August teurer, dies gab der Hersteller am Freitag in einer Aussendung bekannt. Der Dienst wird dazu benötigt, um Online-Multiplayer-Games auf der Konsole Playstation 4 spielen zu können. Zudem erhalten Abonnenten ohne Zusatzkosten Zugriff auf ausgewählte Spiele für PS4, PS3 und PS Vita.

Gleich auf mit Xbox

Bei einer jährlichen Abrechnung ändert sich der Preis von 49,99 Euro auf 59,99 Euro pro Jahr. Bei einer vierteljährlichen Abrechnung ändert sich der Preis von 19,99 Euro auf 24,99 Euro pro Vierteljahr. Und bei einer monatlichen Abrechnung ändert sich der Preis von 6,99 Euro auf 7,99 Euro pro Monat. Sony zieht damit gleich auf mit Konkurrent Microsoft, der seinen Xbox-Live-Gold-Dienst zum gleichen Jahrespreis anbietet.

Verlängern oder Kündigen

Für bestehende Mitglieder bedeutet dies, das, dass alle Abonnementgebühren, die am oder nach dem 31. August 2017 fällig sind, zum neuen Preis abgebucht werden. Kunden haben bis zum 31. August 2017 die Möglichkeit, ein PS-Plus-Abonnement zum aktuellen Preis zu kaufen, das dann deiner aktuellen Mitgliedschaft hinzugefügt wird. Will man sein Abokündigen muss man dies in den Kontoeinstellungen mindestens 48 Stunden vor der nächsten Zahlung tun, indem man die Option "automatische Verlängerung" deaktiviert. (zw, 28.7.2017)

  • Artikelbild
    foto: sony
    Share if you care.