Telecom Italia: Abschreibungen halbierten Gewinn zum Halbjahr

    28. Juli 2017, 09:52
    posten

    Euro – Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) erhöhte sich das Ergebnis um 10,4 Prozent auf 4,1 Mrd. Euro

    Der Gewinn der Telecom Italia (TIM) hat sich heuer im ersten Halbjahr fast halbiert. Abschreibungen drückten die Kennzahl von 1,02 Mrd. auf 596 Mio. Euro, wie der Konzern in einer Aussendung mitteilte. Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen habe sich das Ergebnis (EBITDA) um 10,4 Prozent auf 4,1 Mrd. Euro verbessert. Der Umsatz stieg um 7,4 Prozent auf 9,8 Mrd. Euro.

    Die Investitionen beliefen sich auf 2,1 Mrd. Euro. Die Verschuldung verringerte sich zwischen Jänner und Juni um 15 Mio. auf 25,1 Mrd. Euro. Der Konzern beschäftigt 60.652 Mitarbeiter.

    Neubesetzung

    Nach dem Rücktritt des bisherigen Vorstandsvorsitzenden Flavio Cattaneo vergangene Woche wird jetzt damit gerechnet, dass der französische Konzern Vivendi, Hauptaktionär der Telecom Italia, alle Spitzenpositionen im Konzern neu besetzen wird. Oberster Firmenaufseher ist Vivendi-Chef Arnaud de Puyfontaine. Experten erwarten, dass nun Vivendi-Manager Amos Genish Nachfolger von Cattaneo wird. (APA, 28.7.2017)

    Share if you care.